Garvell Probe-Supporter

  • Mitglied seit 26. November 2020
Beiträge
330
Erhaltene Likes
424
Punkte
2.229
Profil-Aufrufe
2.485
  • Lieber Garvell, meine Glückwünsche an dich.
    Hast dich gut gemacht auf dem Server, danke für deine Zeit als Eventler und dir viel Erfolg als Supporter!
    • Danke dir, Scapa. Möge der Schläfer uns recht leiten!
  • Das helle grün passt doch hervorragend!
    • Grün wo, ich werde von meinem Rot geblendet
    • Jetzt blendet's von allen Seiten...
  • Mentor. (Legt eine Blume auf die Pinnwand und pfeift leise)
  • wo ist jörg
  • wo ist Caaaaaaaarl?
  • Auch von mir ein herzliches Willkommen in der Eventtruppe.
    Ich wünsche dir viel Spaß, kreatives Schaffen und eine tolle Zeit!
    Lg
    • Das alles werde ich sicherlich haben.
      Besten Dank!
  • Hallo Hallo. Willkommen im Eventteam!
    Ich hoffe du wirst genau so viel Freude bei dieser Tätigkeit haben wie ich. :)
  • Guter NPC Ausspieler
  • Wo ist der Knecht?
    • Bauer, er ist Bauer!
    • Wo is er ja?
    • Mittlerweile liegt er verstaubt und vergessen schlafend in der dunkelsten Ecke der Scheune.
  • Wie läufts, mein Bauer?
    • Bestens, Willes.. äh.. Herr Großbauer!
    • Gut, schwing deine Harke und mach die Scheune voll. Sonst gibts drei Jahre keinen Lohn und du hast fünf Monate Kerker vor dir. Zu Essen gibts nur Haferschleim.
    • /me legt sich mit einer traurigen Miene die Harke über die Schulter und trottet Richtung Feld.
    • /me schubst ihn noch etwas in richtung des Feldes und lacht.
  • Kapitän, wir brauchen mehr Rum!
    • Aye, Aye unser Wirt regelt dat'
  • "Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang, der bleibt ein Narr - ein Leben lang"
    • "Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubiges Volk als das Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde."
    • Uha, schön von Napoleon direkt zitiert!
      "Es muss denn das Schwert nun entscheiden. Mitten im Friede überfällt uns der Feind, Drum auf, auf zu den Waffen"