Beiträge von Pruegeler

    Hallo Alvares,


    Der Weg über das Dach der Metzgerei hat von unten kommend eine gewisse "Einschränkung", denn der Weg ist in der Engine etwas eingeschränkt, da man nicht überall, trotz der geringen Höhe der Mauer, hochklettern kann. Also könnte man meinen, dass es in der Engine nicht vorgesehen gewesen wäre, dort hoch zu klettern.


    Ich würde hier gerne eine Enginelösung bevorzugen, denn man kommt fast an jeder Stelle über die Mauern. Außerdem mit Hilfe einer "Kiste" kann man höhere Hürden überwinden - ich würde hier eine Regelung ebenso bevorzugen, ob dies PP oder erlaubt ist.


    Gruß,

    Dorian

    Weg über den Berg, der ist nicht verzeichnet unter den ERLAUBTEN WEGEN also ist er somit auch nicht ERLAUBT. Das heißt wenn der Weg ausdrücklich nicht steht dann ist der nicht erlaubt.

    Soweit auch mein Verständnis davon.

    Ich würde das "Hafentor" und "Kasernenaufgang" ebenso aufnehmen und die "Tore" als "Markttor" und "Südtor" (oder wie auch immer das genannt wird) betiteln.

    Wenn mir irgendein Einbruchskünstler mal schildert, was es alles so für Wege gibt um sich in die Orte zu mogeln, stopfe ich die Löcher im Spacer. Ich kenne mich nur selbst nicht so gut damit aus, da ich immer ein braver Dude war der keine Cheats kennt.

    Nix da Spacer, da kommen später Unsichtbare wände per levelmesh hin.

    Es kam noch zu keiner Enginelösung in der aktuellen Mod.

    Man könnte einfach die Mauer zu Ende bauen finde ich. So hätte man auch wieder eine beschäftigung für die Löhner und verhindert das Hochklettern.

    (Hoffe das wird nicht gelöscht)

    Erweiterungen von den Stadtmauern wurden bereits mal unter Daigo durchgeführt und zum Teil auch bereits in der Mod eingebaut. Das wäre natürlich die optimalste Lösung, auch wenn es irgendwie immer irgendwelche Wege geben wird, wenngleich es eine gedroppte Kiste ist, die einem das Überklettern ermöglicht.

    Ja ist er. Schon sehr lange.. er wurde auch schon sehr oft genutzt.

    Stadt:


    Erlaubt: Tore, Seil, Geheimgänge der Kanalisation und Meer

    Man darf in der Stadt nicht über die Mauern klettern, um zu fliehen. Also gilt das auch am Hof.

    Das widerspricht sich in meinen Augen. Helmond eine Kundgabe von einer Teamentscheidung durch ein Teammitglied wäre hier gefragt gewesen.


    Es war mal in den Serverregeln vermerkt, dass Supporter und Administratoren solche Entscheidungen machen dürfen, Techniker und Spielleiter (Eventler) dürfen keine solchen "Support"-Entscheidungen treffen, wurde anscheinend rausgenommen. Außerdem ist Moradins Beitrag etwas kurz und ungenau, deshalb würde ich mir wünschen, dass die erlaubten Wege von und zu Fraktionsgebieten aufgezählt werden (die Stadt besteht grundsätzlich aus 3 Gebieten) und es etwas eindeutiger als Teamentscheidung rüber kommt.

    ja, 19:48 insgesamt 8 Verwarnungen, davon 6 mal die Meldung, dass Maxirl aufgrund der dritten Verwarnung gebannt wurde.

    Kann den Screen nachreichen, sobald ich Internet habe, oder über Whatsapp jemand ein Foto davon schicken.

    hattest du nicht mal den Chat vollgespammt mit ~6 Verwarnungen, weil du Laggs hattest? Habe da nen Screen gemacht, da waren die beiden ersten Verwarnungen auch als soche vermerkt, die restlichen als „Dritte“ Verwarnung

    Man sollte beiden Seiten Möglichkeiten geben, aber auf CK ist eh alles wichtige mit NSC Wachen abgedeckt. Ist am Eingang bei der Kanalisation nicht auch eine NSC Wache, die man nur nicht sehen kann, weil sie noch nicht eingesetzt ist? Ich würde den Vorschlag machen, einen Weg in den Hof und in die Stadt (Nicht nur Hafen) zu erlauben, damit man das RP spannender gestalten kann. Momentan ist Hof und Stadt je eine RP, sowie OOC Festung, wo nur erwünschte reinkommen.

    Die NSC-Wache bei der Kanalisation steht beim Park, oben beim Aufgang, und sieht somit die Kanalisation selber ein.

    Der Geheimgang der Hafenbande führt auch aus der Stadt raus (damit die Hafenbande auch aus der Stadt raus kann, ohne, dass jemand von Außen das Seil befestigen muss).

    Wurd glaub ich sogar mal inner Teamsitzung angesprochen.

    Es wurde in einer Teamsitzung angesprochen, weil es eben diverse Beschwerden gab, besonders aufgrund von Banditen, die in die Stadt über die Mauer gingen. Im Beisammensein und Absegnung durch einen Supporter wäre es sogar möglich, über bestimmte Stellen zu klettern, aber nicht ohne.


    Cid kann dir einige Stellen nennen, wirst aber dann Arbeit haben, alle Stellen zu stopfen ... es sind wirklich viele und hängen zum Teil auch mit gewissen Bedingungen zusammen (jemand kann z.B. eine Kiste droppen und dann darüber irgendwo hinkletter, die Kiste aber PP-Gleich transportiert haben).

    und Meer

    Das Meer heißt, dass man mit einem Boot kommen muss, oder über den Klippenweg zwischen Leuchtturm und der Höhle mit den Waranen davor (kurz vor dem Weg zum Sonnenplateau)?


    Bei der Feste existiert ein geheimer Hinterausgang. Einmal erreichbar mittels Command, andererseits ebenso erreichbar über den Bergweg, wenn man von Naffs Schatzplatz aus kommt (hinter den oberen Hütten über den Hügel).

    Hab in der Wildnis so ein Getreide Paket gefunden, dann aufgehoben und einmal gedroppt, danach kamen 3 Verwarnungen und der Bann, bitte um Entbannung.

    das Teil ist zwischen kornhof und Stadt, wo die Riesenratten in G2 sind, oberhalb vom Graben.

    Ich hatte bisher noch nie Verwarnungen, als ich es aufgehoben hab, sind meines Wissens auch fehlplatziertes Getreide vom Feldskript —> sollten im Normalfall keine Verwarnungen kommen, es sei denn, man verwendet keine originale GMP-Version oder es gab einen mir bisher unbekannten Bug.


    Wie wäre es dann, wenn das eigentliche Hauptquartier zum Hauptsammelpunkt wird?
    Sich eine OOC Regelung zu nutze zu machen, um sicher zu sein, ist irgendwie auch keine faire und tolle Lösung. Wie in Bandaros Fall.

    Ungut, weil es dann die fehlenden Kontaktmöglichkeit zur Hafenbande gibt. OOC-Regeln gehen in beide Richtungen, wie Rapkhar bereits aufgezeigt hat die Wachbots der Stadtwache, die jeden gefangen nehmen und Verbrechen ahnden. Da ist der Wachbot der Taverne, der dafür sorgt, dass man nicht den Hauptbetrieb einer Gilde lahm legt (=Kaserne der Stadtwache oder Kloster der Feuermagier) nur ein kleiner Teil und nicht scher zu wichten.


    Ich will niemandem etwas unterstellen, nur versuchen zu erklären, warum es so ist, wie es ist und in welche Richtung es gehen sollte.

    Seh ich da irgendwas falsch?

    Ja. Was macht die Stadtwache in G2 im Hafen? Nichts, außer wenn es gegen Bürger geht, gibt es Strafe

    Warum soll die Stadtwache sich vom Hafen vernhalten? Kriminalität ist dort zugegen, wenn es dort nicht sein kann, wird es überall sein --> problematisch, Personalmangel (10 Verbrecher können nicht gleichzeitig gefangen genommen werden)

    Im Hafen gibt es konzentrierten Ärger, der von einer Organisation im Zaum gehalten wird, mit der man sprechen kann

    Es gibt noch viel mehr, aber ich werde die 4h Diskussion von Dienstag nicht hier niederschreiben. Ich hab Screens davon, wenn jemand unbedingt Interesse daran hat, ansonsten redet mit Fellan im RP, der hat auch seine Gründe, weshalb er im RP darauf eingegangen ist!




    Warum hat die Hafenbande eigentlich ihr Hauptquartier in einer öffentlichen Taverne?

    Stimmt nicht. Ist nur der erste Betrieb der Hafenbande gewesen, noch bevor es wirklich zu kriminellen Energien gekommen ist, ist deren Hauptsammelpunkt, aber nicht Hauptquartier. Mehr sage ich dazu nicht.


    Das Problem ist die fehlende Verschwiegenheit von Spielern --> es gibt Spieler, die den Charaktertod akzeptieren (nach einer ordentlichen Verwarnung mit der Chance, dass man überleben kann), nur, damit sie Verrat begehen können. Wenn jemand von euch im RL gerade so mit dem Leben davon kommt, mit der Bedingung nichts zu verraten, dann hält der im Normalfall die Schnauze, weil er leben möchte. Aber gut, das passiert halt.

    Um es NOCHMAL zu sagen, damit es langsam mal jeder versteht, der sich hier in seinen OoC-Regeln verletzt fühlt, dem man vermeintlich ans Bein gepisst hat oder was weiss ich:


    Es gab KEINEN Raid. Die Stadtwache war flugs da, hat den Raidschutz beachtet und ist dann wieder abgezogen. Punktum. Ende der Diskussion.

    Das Nachgehen von anderen Straftaten außer Mord und Totschlag (was nicht vorlag) oder Banditensichtung (Bandaro ist kein Bandit) wurde im RP vorerst erlaubt und auch OOC vorerst von mir als Hafenbandenoberhaupt. Die OOC-Regelung besagt, dass die Wache eigentlich keinen Straftaten im Hafen nachgeht, Raid hin oder her.


    Ich fühle mich angesprochen.

    Brauchst du sicherlich nicht ;) Gretchen war unwissend im RP und Dorian dort aufgebracht wegen einer anderen Wache. Sie hat sich auch so gut sie konnte verhalten und dem ist OOC von meiner Seite nichts hinzuzufügen :D


    Als ich wegen einen Straftaeter ihm Hafen war , weil der uns ueber mehre Wochen ihm Rp Wahnsinnig gemacht hat bin ich ihn den Hafen, um diesen zu verfolgen ich traf Appo und habe ihn gefragt ob er ihn gesehen hat das einzigste was kam war: "Wache" und schon kamen seine Hb Mietglieder und umzigelten mich ist halt Rp aber keiner von ihnen war gewillt das Friedlich zu Regeln ihm Rp. Da hier mal wieder mit Kompetenz über schreitung Geschriebn wird. Werde ich auch jetzt Strenger vor gehen. Da es mir auch Reicht wenn man immer über OOc über eine Gilde Hetzt man hätte das alles klären können ohne Beschwerde. Würde das Versucht "Nein". Um es nochmal zu Sagen wenn die Stadtwache von einen Banditenanwärter hört Klingeln die Alarm Glocken das ist wohl klar. Was den rest an geht uns als Stadtwache ist es egal was die Hafenbande macht und ich kann mich nur erinnern, als ich Die Pacht eintreiben musste was ich für Stress hatte. Eine Blumen Wiese will ich nicht nur sollte man beachten das viel ihm Rp passiert ist und man erstmal die Hintergründe erfahren sollte, warum es so ist Nachfragen schadet nicht dafuer gibt es die Pm Funktion ihm Forum oder einfach ihm Rp ig.

    Es kam im RP so vor, dass du einem Mitglied der Hafenbande bedrohst. Zufälligerweise bin ich kurz davor online gekommen, lese die Nachricht von Appo (war vor der Kneipe) und komme natürlich. Es gibt nach wie vor die OOC-Regelung, dass die Wache im Hafen keinen Verbrechen nachgehen darf, was im RP mal abgemacht wurde durch einen Ritter. Also hätte die Stadtwache dort jedes Mal sich gegen OOC-Regeln hinweggesetzt und hätte entsprechende Verwarnungen bekommen. Wenn das natürlich bevorzugt wird, leite ich eine entsprechende Beschwerde ein.



    Zu der Sache mit dem Bot:
    Bandaro arbeitet für die Hafenkneipe als Wirt (Hilfswirt) --> dadurch wird er vom Tavernen-NPC vor Übergriffen geschützt. Das steht im Thread der Hafenkneipe: [HAFENKNEIPE] Zum rostigen Schlüssel (neu)

    Außerdem war meines Wissens kein Supporter informiert über die Informierung eines Mitarbeiters der Hafenkneipe und auch mit mir wurde keine Rücksprache gehalten, dass irgendwas geplant ist. Befreiungen aus dem Knast muss auch entsprechend vorher abgeklärt werden.
    Zudem waren nicht ausreichend Hafenbandenspieler online (maximal einer), was es zudem noch Regelwidrig machen würde. Straftaten (wozu ich eine Entführung von Angestellten im Hafen zähle) benötigt laut diverser Aussagen von Supportern das Onlinesein von mindestens 2 Wachenspielern (in dem Fall Hafenbandler), die sich im RP befinden und in der Regel noch der Besitzer des Objektes, mit welchem sowieso Rücksprache gehalten werden müsste!



    Die restlichen Punkte hat Rapkhar gut beschrieben.

    Die Hafenbande sollte sich dann halt an die Regeln der Stadt halten und sich ruhig verhalten und sich langsam so aufbauen.


    Ich weiß nur das die Bande selbst in der Stadt nicht grade nett ist gegenüber der Stadtwache und gerne mal Streit macht, man sollte sich halt etwas zurrück halten und sich erstmal aufbauen oder mit den konsequenzen klar kommen.


    Ist meinermeinung nach alles RP

    Harrock, in dem Fall ist es für dich akzeptabel, wenn man sich über OOC-Regeln hinwegssetzt und kurzerhand die Stadtwache zusammen mit den Söldnern und Banditen auslöscht? Wenn du das bevorzugst, dann nehme ich das als Genehmigung deinen Char umzubringen, wenn er Dorian gegen den Strich geht (was er natürlich aktuell auch tut, da Stadtwache und sich als unangreifbar ausgibt).


    Dorian hat im RP am Dienstag Abend zusammen mit Fellan und Terrest (Supporter) eine Entscheidung getroffen, dass sich die Stadtwache nur bei "Mord, Totschlag und Banditensichtung" überhaupt in den Hafen begeben darf. Etwaige Überschreitungen werden natürlich im RP geahndet, die Abmachung ist im Übrigen nicht nur in eine Richtung gegangen (also, dass die Hafenbande nicht nur Vorteile zugesagt wurde), sondern auch mit anderen Dingen zu tun hat.


    Außerdem kann ich sagen, dass die Stadtwache Dorian gegenüber (zum Großteil, nicht alle), unverschämt ist, obwohl sie "nur" Rekruten sind (Dorian ist Anführer der Hafenbande, die für kriminelle Aktivitäten bekannt ist). Für mich ist das besonders für die Rekruten eine klare Kompetenzüberschreitung der Charaktäre und würde einen Tötungsgrund liefern:

    5.5 Charaktertode

    ...
    Es ist zu beachten, dass harte Respektlosigkeiten gegenüber hierarchisch weit höhergestellten Charakteren bei deutlicher Grenzüberschreitung mit dem Tode geahndet werden können. Beispiele sind: Anspucken eines Hochmagiers; mehrmalige, direkt aufeinander folgende Provokation des Bandenführers; Parolen zur Verehrung Beliars in Anwesenheit eines Paladins.

    Und ich lasse mich OOC nicht provozieren, ich halte in der Regel Rücksprache mit dem Spieler und natürlich dem Support. Im RP ist Dorian aber nicht der Freundlichste und wartet auf seine Gelegenheiten, sich zu wehren, eine Verstümmelung ist nicht selten geschehen.


    Außerdem habe ich zumindest in einem kleinen Kreis angekündigt, dass ich gestern (Mittwoch) am Abend nicht da sein werde, es gab auch keinerlei Versuch mich zu kontaktieren (Forum bin ich immer aktiv, Whatsapp haben auch ein Paar meine Nummer). Und auch sonst niemand der Hafenbande wurde in irgendeiner Weise informiert. Das sollte im Übrigen Regelmäßig angepasst werden. Derzeit ist die Serverregelung nur so definiert, dass im Falle eines Einbruches mindestens 2 Wachen + Besitzer des Objektes online und im RP sein müssen. Aber es ist kommuniziert, dass im Falle eines Angriffes jeglicher Art diese Vorraussetzung auch gegeben ist. ( Louis und Cid , kann mir das vielleicht einer von euch nochmal abklären und eventuell in das Regelwerk mit aufnehmen?) Das ist bei Tavernen auch so, die sogenannte Schläger besitzen (hat die Hafenkneipe derzeit) und der Hafen wird von der Hafenbande bewacht --> mindestens zwei Hafenbandenspieler online under Boss in Kenntnis gesetzt werden. Beides mit Sicherheit nicht geschehen (Appo und Dorian nicht da, Render auch nicht, also keine 2 Wachen online, da Maccus aktuell sonst der Einzige war, der online hätte sien können!), was für mich eine regelwidrige Handlung darstellt, wenn auch nur irgendwas passiert hätte.


    Ich bin der letzte der sagt: "Nein, auf keinen Fall einen Überfall! Sonst bringt euch mein Wachbot um!". Ganz im Gegenteil, ich befürworte solches RP, solange sich jeder über die möglichen Folgen im Klaren ist! Und ein Angriff oder unerlaubtes Eindringen bringt halt Folgen mit sich. Dorian kann auch nicht einfach in die Kaserne maschieren und sich dort Leute mitnehmen, die vor Gericht stehen.


    Es gab im Übrigen mal irgendwo die Regelung, dass Wachbots entsprechend der Anzahl aktiver Wach-Charaktäre schlechter sind, bzw. nicht aktiv sind. Kann es aber nicht finden.


    Bei der nächsten Aktion der Wache, die gegen die Serverregeln verstößt, wird es eine ordentliche Beschwerde geben. Ich werde auch wegen dieser Aktion mit einem Support sprechen und einen Rat einholen, der bereits involviert ist. In meinen Augen kommt es gleich, als ob die Hafenbande in die Kaserne oder Kloster einmarschiert, ohne dass eine Wache on ist und Leute aus dem Kerker befreit oder die Schatzkammer entleert. Es kommen von uns nicht oft OOC Beschwerden, weil wir es lieber im RP regeln wollen, aber irgendwann ist schluss!

    Bezüglich der Prämisse, man hätte vorausahnen müssen wie sich ein heißes Messer auf Haut verhält, würde ich gern dieses Video entgegenhalten. Wo ein Mann mit seiner bloßen Hand durch Lava greift. Ich glaube man merkt, dass man etwaige OOC-Kenntnisse zu diesen Dingen nicht als Voraussetzung nehmen darf. Ich zum Beispiel hätte nicht gedacht, dass man sowas mit Lava tun kann. Aber statt anzunehmen, dass jeder über den gleichen Wissensstand verfügt, würde ich mir wünschen , dass man gemeinsame Absprachen trifft, wo sich dann jeder vollumfänglich bewusst ist was das Resultat der Handlung ist. Ich sehe zumindest das Gregox sogleich versucht hat seine Absicht hinter dem Messer zu erläutern. Von ihm ist der Versuch ausgegangen und man merkt das er nicht Isabel verunstalten wollte.

    Um mich bezüglich dem Video nochmals zu äußern. Ich habe schon selbst mit Kerzen gespielt, mal Mutproben gemacht und meine Hand kurz an den Kerzendocht gehalten. Natürlich gab es da keine großen Auswirkungen auf mich. Man möge mich nur bemitleiden oder für naiv halten, doch das gelinkte Video hat mich doch schon überrascht. Dachte schon bei der Intensität der Hitze wäre sowas selbst schon gefährlich. Und Hand aufs Herz, wer hätte dem Kerl das blindlings nachgemacht?


    Und wo wir schon darüber diskutieren, dass die Person nur kurz und schnell durchgreift, so möchte ich auch sagen das in den Screenshot Gregox geäußert hat, dass er die Klinge nicht lang halten wollte.

    Ich bezieh mich kurz mal auf das Video.

    Der Effekt, der dort gilt ist der Leidenfrost-Effekt ( https://de.wikipedia.org/wiki/Leidenfrost-Effekt )

    Dieser Effekt kann man zum Beispiel gut bei der Reaktion von Natrium mit Wasser erkennen - Das Natrium tänzelt auf dem Wasser und reagiert nur mit der Oberfläche mit dem Wasser und nicht komplett. In dem Video kommt die Hand aus einem dicken Handschuh (unter dem man besonders bei der dort herschenden Umgebungstemperatur ordentlich schwitzt), die hat dadurch eine Wasserschicht darauf. Diese Wasserschicht sorgt dann für die schütztende Schicht vor dem flüssigen Metall aus der Erzschmelze.


    Wenn Gregox seine Handlung auf dieses Video bezogen hätte (obgleich fast jedes Kind schon mal Bekanntschafft mit einer Kerze oder Herdplatte gemacht hat, die nur ein Bruchteil der Hitze von glühendem Metall erreicht), dann hätte seine Berührung auch entsprechend kurz sein sollen.


    Außerdem hat Gregox bewusst eine Verletzung verursachen wollen, zwar keine schwere Verletztung, aber immerhin. In dem Video ist der Mann komplett unverletzt.


    Und eine Verletzung im Gesicht einer Frau schätze ich persönlich gleich an, wie die selbe Verletzung im Gesicht eines Schönlings (davon gab es auch einen mal auf dem Server). Ein Kämpfer ist in der Regel oft mit Verletzungen gesegnet, demzufolge gibt es auch öfter Narben und viele sehen es als Erinnerung an eine Schlacht und haben es nicht in Folge einer Folterung erhalten.

    Aber manche Menschen haben nach 3 Jahren auch noch kein Folter RP durchgeführt oder wissen genau, wie es funktioniert. ;)

    Die Regeln sind ganz klar im Forum zu sehen und es wurde in diesen 3 Jahren mehrmals auf die Folterregelung verwiesen, weil es immer wieder Überschreitungen oder Diskussionen gab.


    Wird Folter denn nicht mit Tötung gleichgesetzt? Ich denke, der Support hat das selbst in der Konfi gesagt.

    Die Regelung mit der Rachetötung bezieht sich rein auf Dritte. Wenn du jedoch von einer Person einen großen Schaden erhältst, ist ein Grund für eine Tötung.


    Andere Spieler können Mitspieler nur mit einem wichtigen Grund töten, da ihr jemandem so ein gutes Stück Spielspaß raubt. Beispiele wären: Zerstörung des Lebenswerks (z.B. Anzünden des Hauses), mehrmalige Todesdrohungen oder übertriebene Schikane (durch Prügel, Diebstahl usw). Generell muss ein Tötungsgrund IMMER von einem Supporter oder Admin genehmigt werden.

    Eine Gesichtsverletzung ist nach mehrmaliger Befragung und langen Kerkeraufenthalts in meinen Augen eine übertriebene Schikane.


    3. Folter RP ist ohne Zustimmung eigentlich gar nicht erlaubt. Wusste ich nicht. Wieso hast du mich nicht darauf hingewiesen? Sondern solche OOC Kommentare gegeben, die keiner verstehen kann? Du hast NICHTS gesagt: Weder, dass es nicht erlaubt ist, wenn du nicht zustimmst, noch, dass du das nicht willst und AUCH NICHT, dass das eine Tötung nach sich ziehen kann. Weiß zwar nicht, ob man das muss (bezweifle es eher), aber dass du das nicht sagst, zeugt davon, dass du diese Tötung herwirken wolltest.

    5. Weil das Folter RP ja gar nicht hätte stattfinden sollen. Erstmal heißt es: "Folter RP ist strikt verboten." Jetzt, wo man Gregox töten will, heißt es plötzlich "Neee stimmt doch gar nicht, wir können nicht alles annulieren."


    Leider finde ich den Beitrag mit der Folter-RP Regelung nicht mehr. Dort steht drinnen: Folter-RP ist mit dem Spieler vorher abzuklären. Falls der Spieler das Folter-RP nicht wünscht, kann die Folter Offscreen durchgeführt werden und dem Spieler nachher die Konsequenzen mitgeteilt werden. Dafür sollte ein Supporter zu Rate gezogen werden UND die Konsequenzen dürfen nicht unverhältnismäßig sein.


    Das RP war somit zwar nicht ganz in Ordnung, JEDOCH sind die Konsequenzen gleichermaßen zu tragen.


    1. Dieser Nazivergleich bringt mich langsam zur Weisglut. Banditen müssen ja auch wegen ihrem Boss Überfalle ausführen und so, selbst wenn sie nicht wollen. Dann erklär mir mal bitte, was daran konform sein kann, jemanden zu töten, der nur seinen Job tut im RP, und so oder so schon mit Degradierung und Goldstrafen bestraft wurde.


    Wenn man zu einer Folter aufgefordert wird, kann man dennoch entscheiden inwieweit man diese Folter gestaltet. Gregox wurde nicht befohlen genau diese Art von Folter durchzuführen, sondern hätte es ebenso mit Waterboarding oder Kitzeln machen können. Gregox entschied sich für die Entstellung des Gesichts mit einem glühenden Metallteils. Dass dadurch eine ordentliche Narbe zurückbleibt sollte jedem bewusst sein.


    1. Du hast die Verletzungen dennoch emotet. Mir wurde auch gesagt, dass das schon etwas übertrieben wirkt, und das empfand ich auch so. Wahnsinnig werden, nur weil sie isoliert ist? Für die paar Wochen? Dann sind die Kerker ja gar keine Kerker mehr sondern Irrenhäuser.


    Es reichen bereits 5 Tage Isolierung (oder sogar weniger) um verrückt und wahnsinnig zu werden. Dazu gab es bereits mehrere Experimente und Erfahrungen, was natürlich im Internet recherchiert werden kann. Eine Isolierung wurde durch die Stadtwache verursacht, bzw. durch die Verantwortlichen der Stadtwache und hätte dort JEDER verhindern können, dafür ist die Wache auch aktiv genug gewesen in der letzten Zeit. Ich sehe die RP-Konsequenz dieser Isolation als sehr gut gemacht, da sie sehr gut zu dem Charakter passt (soweit ich den Charakter im RP kennen gelernt habe). Außerdem hat Danzo im Forum mehrfach darauf hingewiesen, dass der Charakter verrückt wird, wenn der Kerkeraufenthalt weiter so bleibt.



    Ich möchte Gregox bitten, dass er heute Abend für das Rp online kommt, ansonsten werde ich Beschwerde gegen Rp-Verweigerung einreichen.

    Du kannst gerne eine beschwerde schreiben, Danzo, aber ich werde nicht eher online kommen, ehe das hier nicht geklärt ist. Ich lasse mir auch mithilfe so einer Drohung dieses RP aufzwingen und basta.


    Hinzu kommt, dass manche von euch mich anschreiben nach dem Motto: "Yo komm ma on damit wir dich killen und ausnehmen können".

    Ich finde die Formulare von euch BEIDEN mehr als unpassend, und das Verhalten sehr unreif! Gregox, es ist zwar dein gutes Recht nicht online zu kommen und es vorher zu klären, aber dabei solltest du nicht angreifend sein und wirklich gezielt zur Lösung beitragen.

    Ich finde eine Sache wird außer Acht gelassen. Gregox ist wie viele von uns im RL kein Meister dessen was er im RP ausspielt. Doch er hat sofort im OOC gesagt, dass er nicht beabsichtigt Danzo´s Charakter zu entstellen. Er wollte ihr nur eine leichte, schnell zu verheilende Wunde zufügen.

    Eine Brandverletzung ist alles andere als schnell verheilend... Ich habe mich vor über einer Woche mit der Hand am Backofen leicht verbrannt und die Brandwunde wird sicherlich noch mindestens 4 Tage bleiben und eine ordentliche Narbe zurücklassen. Ist bisher immer so gewesen. Und im Gesicht ist eine Narbe eine starke Entstellung des Erscheinungsbild, wäre es am Bauch oder Rücken gewesen, würde eine Narbe keine große Auswirkung haben und die Tötung wahrscheinlich nicht gerechtfertigt werden.