[Aushang] Anordnungen und Erlasse des Statthalters

  • Boros befestigt einen Aushang am schwarzen Brett der Stadtverwaltung:


    Ausschreibung Erlass Linea Tersion Handel.jpg


    "Sie schlugen die Miliz in jeder Nacht und Tag!

    Weil keiner die Milizen mag, Miliiiiiiiizen maaaaag" (singt)

  • /me öffnet das Gitter mit seinem Schlüssel und bringt den Erlass an der richtigen Stelle an

    "Der Pfad der Gläubigen ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Ketzer und Tyrannei Ungläubiger. Gesegnet sei der Schläfer, der im Namen der Barmherzigkeit und Güte seine Kinder durch das finstre Tal geleitet.
    Errrrwache"

    Klick mich!-> Die Geschichte eines Künstlers <- Klick mich
    stgyyszc.gif

  • Linea nahm einige Aushänge ab und brachte etwas Neues an. Unter dem großen Aushang hängen mehrere kleinere Zettel (16.07.2020; 11:35)



    Rechte und Privilegien der ehrenwerten Stadt Khorinis


    Die nachfolgenden Rechte werden vom Statthalter und dem Stadtrat verliehen und können nur von diesem wieder entzogen werden. Statthalter und seine Stellvertreter können die Rechte für Einzelpersonen auch widerrufen, ohne, dass eine Gesetzesänderung nötig wäre. Auf Anordnung des Statthalters können Sonderbefugnisse verliehen werden, die diesen Gesetzen widersprechen. Dies stellt keinen Rechtsbruch dar. Die Rechte sind nach Stand gegliedert, jede Person höheren Standes verfügt über alle Rechte der darunter liegenden Stände. Soldaten und Ratsmitglieder haben eine Reihe von Sonderrechten, die nur für die Dauer ihres Dienstes gelten.


    Eine Missachtung dieser Rechte wird entweder als Verbrechen (Missachtung von Standesprivilegien) oder Schwerverbrechen (Missachtung von Amtsprivilegien oder unveräußerlichen Grundrechten) geahndet. Jeder Bürger hat das Recht auf einen Zivilprozess, dem ein königlicher Beamter vorsteht, oder - auf dessen ausdrückliche Genehmigung - ein Priester des Feuers.


    Gez. Freiherrin Linea Tersion im Namen König Rhobars des II. und der Stadt und Provinz Khorinis




    (7 Zettel und 12 Nägel gelöscht)

  • Zitat

    Hiermit wird, in beiderseitigem Einverstaendnis von Statthalter Chaba und Großbauer Ottis, eine Waffenruhe zwischen der Stadt Khorinis und dem Großbauernhof erlassen. Verstoße sind zwischen dem Statthalter und dem Großbauern zu besprechen. Die angemessene Bestrafung obliegt den Oberhäupten für Ihre Leute


    Unterschrieben Graf Siegburg und Grossbauer Ottis