Der Kleine Verbesserungsvorschlag Thread

  • "PawPaw" schrieb:

    Wenn ihr das loswerden wollt verkauft nicht nach wunsch des kunden ,bietet Tagesmenüs an und zu einen preis an die sich jeder leisten kann. SOnst verkauft ihr auch in zukunft nur das billigste brot und haferschleim :'D Nach dem Motto 'Gegessen wird das was aufn Tisch kommt' Natürlich kann ma mal so kleine Dinge kochen die man eben einzeln an einen kerl gibt wie kleine Fleischkeulen. (Is das überhaupt noch möglich einzelne gerichte zu kochen?)



    Was ich vorschlagen möchte ist das zum Massenkochscript die Kosten höher anzusetzen Oo. Die Bauernhöfe liefern wöchentlich einen Jahresvorrat an Körner ins Kloster damit kann ich einen Jahrzehnte langen Vorrat an Haferschleim kochen. Es wird so massig viel erfarmt das in kleine Produkte investiert wird die sich dann richtig heftig ansammeln und eben zu dieser richtig krassen Deflation führt :x Das Kloster fordert immer den Zehnt(Das Zehntel von 100% sind schon richtig krass viel) an obwohl ich das Gefühl habe das der in einigen Monaten gar nicht mehr gebraucht wird haha Und zu den Jägern bekommen die pro Tier richtig viele Keulen fleisch? Wie wäre es auf ein minimum zu beschränken von 1 bis 2 Keule pro tier? Das bedeutet dann auch das Jäger nich in den Wald gehen sollten um den leer zu fegen , damit sie endlich auch mal an massig gold zu kommen. Da sie eh einen festen beruf haben der immer gebraucht wird muss man nicht jeden RL tag da raus gehen und alles leerfegen und erwarten das die Leute das dann auch noch kaufen :'D Rl- Jäger jagen auch nur wenn fleisch benötigt daran kann man sich ja orientieren. Beweis das die Jäger viel jagen is das zu viel Fleisch vorhanden das nich weggeht c: (Siehe beispiel das ein Jägers Fleisch vom Kloster abgelehnt wurde weil einfach nicht benötigt zu den Preis , weil der Jäger fleissig am farmen war)


    Also das stimmt nicht so ganz. Ich war der Jäger der vor dem Kloster war und habe von den Keulen keine einzige erfarmt, weil ich garnicht Fleisch nehmen gelernt hab. Die hab ich von meinem Lehrer bekommen... Und außer dem als Jäger gibt es noch einen anderen daher frage ich mich wo all das Fleisch her kommt? Weil eine Woche bevor ich Lehrling wurde hab ich ständig Leute gesehen die Fleisch haben wollten. Den Vorschlag mit den Menüs finde ich aber gut

  • Warum ist es eigentlich so umgesetzt, dass es truhenchars gibt? Weshalb werden die Truhen nicht verwendet? Hat das einen besonderen Grund?

  • Die Truhen ingame haben keine "funktion" das ist GMP bedingt und sehr schwer zu umgehen. Daher macht man truhen chars.. die diese ingame truhen imitieren

  • 1. Mehl: Mehlsäcke sind als Item nur so gross wie eine Hand. Ausserdem kann man mit einem Mehlsack(säckchen) alleine nichts anfangen, da man für in Brot schon mehr braucht. Mein vorschlag nun wäre die Items optisch grösser zu machen, dann auch ändern das man mehr Getreide für einen Sack Mehl braucht und dafür aber auch weniger Mehl für ein Brot. Beziehungsweise da man sowieso nicht mehr einzeln kochen kann, einfach zb gleich 1 Mehlsack aus dem man 4 brote bekommt.


    2. Rezepte: Jemand vor mir hat hier schon vorgeschlagen wieder basic rezepte einzufügen, fänd ich ganz sinnvoll... Mancht zum Beispiel für mich keinen Sinn, das keiner auf den Höfen kochen kann und die Bauern erstmal alles an Zutaten zur Stadt bringen müssen, da dann bei den Wirten die Zutaten gegen einen Bruchteil von dem was man daraus machen könnte einzutauschen, damit man überhaupt auf dem Hof was zu essen hat. Auch zum Beispiel Fleisch braten... Wenn das mehr könnten als nur die Jäger und Wirte, dann würde man auch mehr Fleisch kaufen. Die Idee mit den basics das ein Wirt einem die nur beibringen kann find ich aber dennoch gut, sollte aber auch einige LP kosten dann, damit nicht jeder Koch wird.


    3. Wassertrinken kann man mMn immer noch nicht verbieten, da immer noch zu wenig Möglichketen sind überhaupt an genug Essen zu kommen. Bei Gothic konnte man zB an vielen Stellen auch einfach mal jemandem Einen Fisch geben und man hat ne Fischsuppe bekommen, das ging dann jeden Tag. Hier gibts nichts umsonst, zumindest nicht ohne zu betteln.


    4. Waldbeeren würde ich ein paar rausnehmen, seit die jeder ernten kann gibts nur noch Beerenmus zu essen, sonfern man eine der paar Personen kennt, die wissen wie man Beeren in Topf schmeisst und mit dem Kochlöffel zermatscht.


    5. Werkholz und schwere Äste machen die überhaupt noch einen Sinn? Holzfäller gibts nun im RP und die besorgen das Holz für die Handwerker und co. Abgesehen davon gibts eh viel zu viel davon. Ich hörte am ersten Tag vom Server hat bereits einer 500 Gold damit verdient, weil er alles weggefarmt hat und die Handwerker versorgte. Habe selbst auch erst 1mal die Möglichkeit gehabt einem Handwerker direkt was davon anzudrehen. Hat mMn auch nur geklappt, weil ich im rp meinte, ich schlepps schon das 4. mal in die Stadt und weil ich nicht viel dafür wollte. Hab auch schon von nem Spieler ooc gehört er hat 200 Werkhölzer im Inventar. Wozu sind die also da? Zumindest so viele. Schwere Äste gibts auch mehr als genug, aber das kann sich noch ändern, wenns mehr Bogenschützen gibt, bei denen das Schiessen von Pfeilen nicht reine Verschwendung ist, weil man sowieso nicht trifft oder man nicht viel Schaden macht.
    Mhm... Vorschlag: Kann man ein maximum einführen, das man von bestimmten Items wie zB Holz/Äste nur eine maximale Menge bei sich tragen kann? Also einzeln gesehen für jedes Item, das man sagt bei 50 schweren Ästen ist schluss, mehr geht nicht oder so.
    Das hätte auch im RP mehrere konsequenzen, zB müsste ein Handwerker zusehen das sein Lager noch Platz hat oder er baut es aus (=2. truhe vllt?) Und ein einzelner könnte auch nicht mehr 600 Äste farmen und somit allen anderen die Möglichkeit nehmen auch mal günstiger an ein paar Pfeile zu kommen oder so. Ausserdem würde dann nicht jeder mit zB 50 Werkhölzern in die Stadt können, jeden Handwerker abklappern und als einzelner die ganze Stadt/Insel mit Werkholz zu versorgen.


    6. Kann man den Sound von Schafen einfügen? Also bisher gibts nur einen Sound wenn sie abgeschlachtet werden. Wenn Scavenger und so fressen, hört man das Picken ja auch. Schafe im Singleplayer "MÄH"n auch überall rum.


    7. Kann man den "Raschel" Sound auf Astrals Hof wenn man vor den Feldern ca. steht etwas leiser machen? Hab mich mittlerweile zwar schon dran gewöhnt, aber fand den Anfang extrem Nervtötend, da das viel zu Laut war. Das hört sich da an als ob was im Gebüsch ist und da rumwühlt oder so.


    8. Kann man vielleicht Riesenratten lauter machen? Wenigstens dann wenn sie einen "Anknurren" ? Man hört sie kaum, vorallem da vorm Kloster wo so schon ein Sound ist von ner Ratte, die hört sich dann viel lauter an und man denkt die steht direkt hinter einem oder so. Der Sound ist da btw immer, auch wenn die Ratten auf dem Weg alle tot sind.


    9. Endres die Wache bei der Kaserne steht im RP nun vor der Backstube im oberen Viertel (wo auch immer die sein mag). Bitte verschieben wenn möglich.

  • Zu den Söldnern: Verschiedene Unterforen sind doch gut. Stören die jemanden? :> Als Farbe kann man die Söldner ja immer noch allesamt blau lassen oder pink machen. Da könnte man vielleicht eine ooc-Regel aufstellen. Wenn eine selbsternannte Söldnergruppe (grr ich sag es wieder, ihr wisst schon was ich meine!) aus mindestens 3 Leuten besteht und ein eigenes Unterforum will kann sie's kriegen?
     
    Zum Fleeeisch: Bringt "Fleisch braten" den Leuten bei. Die Schwierigkeit sollte darin bestehen, an das rohe Fleisch zu kommen. Das können die Jäger immer noch verkaufen und die Möchtgern-Wirte können es auch braten. :D Das tut niemandem weh und schadet der Wirtschaft nich.


    Äh. Und die Heilsalbe fände ich voll toll ja ja. :x Ich hasse so Zauber-Heiltrankkrams und will die Leute lieber einschmieren. Aber bitte bitte kein weiterer Beruf der dann nach einer RL-Woche 500 Salben hergestellt oder 100 Bögen flutschig gemacht hat. *g* Das sollten die Heiler und Alchemisten können, die die Heilpflanzen und das Fett zwar verarbeiten können - ähnlich sollte es ja auch mit dem Fleisch funktionieren - das Zeug aber erstmal von den Kräutersammlern und so kaufen besorgen müssen.


    flutschig~


    Edit: Nein! Nicht die niedlichen Mehlpäckchen ändern! o.o

  • "besoffy" schrieb:

    1. Mehl: Mehlsäcke sind als Item nur so gross wie eine Hand. Ausserdem kann man mit einem Mehlsack(säckchen) alleine nichts anfangen, da man für in Brot schon mehr braucht. Mein vorschlag nun wäre die Items optisch grösser zu machen, dann auch ändern das man mehr Getreide für einen Sack Mehl braucht und dafür aber auch weniger Mehl für ein Brot. Beziehungsweise da man sowieso nicht mehr einzeln kochen kann, einfach zb gleich 1 Mehlsack aus dem man 4 brote bekommt.


    Isses nich selbstverständlich das mit einen Sack 1 nicht dieses winzige etwas gemeint is sondern ein ordentlicher Sack mehl ^^? Deswegen wollte ich ja schon von anfang an das die Kosten für einen Sack etwa so hoch sind wie ein einzelner Arbeiter das Getreide sammeln kann. Das heißt an einen Arbeitstag wo ein Arbeiter das ganze feld leer räumt und mindestens 120 pflanzen oder so einstecken hat kann genau so eine anzahl zu mindestens 1 Sack umgewandelt werden. Aber anscheinend kam diese Idee nicht gut an weil die Leute lieber säckchen bis zum platzen füllen wollen und der Umtausch auf ganze 5 Getreide zu ein Sack gemacht wird? So ein riesen sack Mehl kann niemals aus 5 Getreide halme bestehen..... Oder Getreide'bündel' Wenn das nich angepasst wird auf Pro Mann : Ein Sack am Tag. Wenn das gegeben ist wandeln dann auch nunmal die Preise pro sack usw. Wenn das geschehen ist kann man sich ja dann überlegen aus wie vielen Säcken man wieviel Brot machen kann. Hierbei spielt die Logik dann nicht mehr mit denke ich. ab hier sollte man echt schauen das Balancing an oberster Stelle steht. Da kann 1 Brot schonmal 2 Säcke brauchen, wenn ihr versteht. Ich finde besonders bei solchen Höfen die überproduzieren das 'Mehr is Weniger' zählen soll. Zumindest kann ich mir nur so eine lösung vorstellen die das in gewissermaßen eindämmen kann?


    "besoffy" schrieb:

    2. Rezepte: Jemand vor mir hat hier schon vorgeschlagen wieder basic rezepte einzufügen, fänd ich ganz sinnvoll... Mancht zum Beispiel für mich keinen Sinn, das keiner auf den Höfen kochen kann und die Bauern erstmal alles an Zutaten zur Stadt bringen müssen, da dann bei den Wirten die Zutaten gegen einen Bruchteil von dem was man daraus machen könnte einzutauschen, damit man überhaupt auf dem Hof was zu essen hat. Auch zum Beispiel Fleisch braten... Wenn das mehr könnten als nur die Jäger und Wirte, dann würde man auch mehr Fleisch kaufen. Die Idee mit den basics das ein Wirt einem die nur beibringen kann find ich aber dennoch gut, sollte aber auch einige LP kosten dann, damit nicht jeder Koch wird.


    Das dies viele Lp kosten muss ist ganz klar :'DD Diese Basics sollen sich auch nur auf die Grundnahrungsmittel beschränken. Also keine Rezepte die mehr als eine Zutat brauchen. Da fallen eben das Anbraten der Keulen und Pilze, ebenso Kleingemüse an. Gegebenfalls kann man sich ja überlegen ob es schlau ist einzelne Kompotte oder den Schleim mit reinzu werfen. Wichtig hierbei damit das auch gut zum System passt das man nicht jeden das Pflanzen aufheben teached und die leute von der Stadt abhängig sind c:


    "besoffy" schrieb:

    3. Wassertrinken kann man mMn immer noch nicht verbieten, da immer noch zu wenig Möglichketen sind überhaupt an genug Essen zu kommen. Bei Gothic konnte man zB an vielen Stellen auch einfach mal jemandem Einen Fisch geben und man hat ne Fischsuppe bekommen, das ging dann jeden Tag. Hier gibts nichts umsonst, zumindest nicht ohne zu betteln.


    Das Wasser soll bitte die 1 HP behalten :c Aber eben gegebenfalls mit dem wohl in ferner Zukunft geplanten Hungerscript an gekoppelt werden. Wenn man zu viel aufeinmal trinkt kotzt man und bekommt ne Strafe in HP verlust. Wer sich also insgeheim hochheilen will bekommt nen denkzettel dran gesetzt mit einer warnung das er umkippen kann wenn er weitersauft :3


    "besoffy" schrieb:

    5. Werkholz und schwere Äste machen die überhaupt noch einen Sinn? Holzfäller gibts nun im RP und die besorgen das Holz für die Handwerker und co. Abgesehen davon gibts eh viel zu viel davon. Ich hörte am ersten Tag vom Server hat bereits einer 500 Gold damit verdient, weil er alles weggefarmt hat und die Handwerker versorgte. Habe selbst auch erst 1mal die Möglichkeit gehabt einem Handwerker direkt was davon anzudrehen. Hat mMn auch nur geklappt, weil ich im rp meinte, ich schlepps schon das 4. mal in die Stadt und weil ich nicht viel dafür wollte. Hab auch schon von nem Spieler ooc gehört er hat 200 Werkhölzer im Inventar. Wozu sind die also da? Zumindest so viele. Schwere Äste gibts auch mehr als genug, aber das kann sich noch ändern, wenns mehr Bogenschützen gibt, bei denen das Schiessen von Pfeilen nicht reine Verschwendung ist, weil man sowieso nicht trifft oder man nicht viel Schaden macht.
    Mhm... Vorschlag: Kann man ein maximum einführen, das man von bestimmten Items wie zB Holz/Äste nur eine maximale Menge bei sich tragen kann? Also einzeln gesehen für jedes Item, das man sagt bei 50 schweren Ästen ist schluss, mehr geht nicht oder so.
    Das hätte auch im RP mehrere konsequenzen, zB müsste ein Handwerker zusehen das sein Lager noch Platz hat oder er baut es aus (=2. truhe vllt?) Und ein einzelner könnte auch nicht mehr 600 Äste farmen und somit allen anderen die Möglichkeit nehmen auch mal günstiger an ein paar Pfeile zu kommen oder so. Ausserdem würde dann nicht jeder mit zB 50 Werkhölzern in die Stadt können, jeden Handwerker abklappern und als einzelner die ganze Stadt/Insel mit Werkholz zu versorgen.


    Hmm Ich würde Werkholz so wie es jetzt existiert nicht als Handwerksware missbrauchen. Das aufsammeln von geraden stabilen Holz für diese handwerker ist immer noch eine Grundidee die aus anderen Projekten übernommen wurde. Ich will das diese Holz einfach als 2h Variante zum Schweren Ast gesehen wird. Anders kann man den ja nich mehr gebrauchen Da ja eben Holzfäller ''gerade, stabile'' Äste aus einen Baum hacken können.


    Schreiner sollten eigentlich auch nicht in den Wald gehen und Holzfäller spielen? Wieso führt man da nicht einfach den Holzfäller als eigenen Beruf ein? Anis gibts ja und sind sogar schon in der Moddatei enthalten xD? Die können ja dann bäume umhauen, Gegebenfalls zu Scheite oder Kernholz schnitzen und das wird dann eben an alle auf Khorinis weiterverkauft. Holz is Grundbasis für Handwerker also so ne Vorstufe mit einen Beruf anketten wäre doch was feines. Vielleicht diesen an den Leuchtturm setzen xD?


    Und da das so eine tolle Ideen sammlung ist! Lasst die Leute wenn sie äxte haben kleinholz wie Werkholz und Schwere Äste zu Lagerfeuer umbilden die man überall in der Welt platzieren kann :c Ich fand die Idee auf Sko schon genial wenn man sich mal in einen Wald setzen will zum campen.
    Also zusammengefasst: Kleinholz(SchwereÄste,Werkholz) Reine Trainings und Survivalsachen, und Holzfällerzeugs für Handwerker(Weil die ja nur mit Qualität arbeiten wollen und nicht mit eingesammelte Morsche holzteile die random im wald spawnen?)

  • Zum Thema Fleisch/Rezepte möchte ich mal meine Gedankengänge aufschreiben:


    Hier wird gesagt, das es gut wäre wenn man Basicrezepte einführen würde - was grundlegends richtig ist. Warum wurde es dennoch nicht gemacht? Ganz einfach, weil dann sehr schnell jeder zum Selbstversorger wird und die Tavernen damit Schritt für Schritt an Bedeutung verlieren. Was passiert wenn man die Fleischrezepte freigibt hat besoffy seht gut in Punkt 4 beschrieben: Jeder stellt nur noch genau das Item her und heilt sich damit letztlich hoch. Einem muss immer klar sein, das der Anteil an Spielern die das nicht tun würden weit geringer ist als diejenigen, die es genau so machen würden. Es gibt ja auch genug Spieler die sich mit Wasser hochheilen und nicht bei jedem zieht die Ausrede "Gibt nichts zu essen".


    Für die Spiele wären Basicrezepte eine Bereicherung, für den Server und die Wirte vermutlich ein "Desaster". Die Jäger würden bald im Gold schwimmen (Da sie als einzige ja das Fleisch verkaufen) und die Tavernen nichts mehr absetzen. Dazu würde es die Jäger vermutlich animieren (noch?) mehr zu farmen um dann dem gestiegenen Bedarf gerecht zu werden.


    Falls jemand eine Lösung für das Problem hat, kann man sich vielleicht mal ein System ausdenken was das genannte verhindert ;)


    Btw: Körner-Kosten für den Haferschleim verdoppelt.


    Mehlsack: Der hätte eigentlich längst wesentlich größer sein sollen, aber da ist wohl beim erstellen der .mod was in die Hose gegangen :P


    Getreide: Wo wir den Tauschkurs von Getreide zu Mehl geändert haben - eben weil es zu viel gibt - war der Aufschrei von allen Höfen groß und man sagte uns, das Mehl nun unbezahlbar teuer werden würde - und alle damit verbundenen Rezepte wie Brot eben auch. Deshalb haben wir die Kosten wieder gesenkt gehabt. Unsere Maßnahme zum Abbau von den Mehlmengen, wurde also eher seitens der Community gestoppt... :hand:

  • "besoffy" schrieb:


    Auch zum Beispiel Fleisch braten... Wenn das mehr könnten als nur die Jäger und Wirte, dann würde man auch mehr Fleisch kaufen....

    Der Witz ist ja, dass meines Wissens nach nichtmal die Jäger Fleisch braten können

  • Zitat

    Btw: Körner-Kosten für den Haferschleim verdoppelt.


    darf man fragen warum? ^^
    Haferschleim wurde doch schon generft das es nur 5hp gibt. verstehe nicht warum man da im gegenzug sogar noch die kosten verdoppelt

  • Hi,
    das mit der Items- Anzahlbegrenzung sehe ich mittlerweile auch als eine gute Idee an. Allerdings dürfen die Items nicht an Tag x ersatzlos gestrichen werden. Man sollte sie schon vorher vernünftig verkaufen, oder gegen was Sinnvolles eintauschen können. Ich selbst trage auch einiges mit, weil der Verkauf mir im Moment nicht gelingt.


    MfG

  • "Gas-Pade" schrieb:

    darf man fragen warum? ^^
    Haferschleim wurde doch schon generft das es nur 5hp gibt. verstehe nicht warum man da im gegenzug sogar noch die kosten verdoppelt


    Testweise :) Und weil einige Leute mehr Körner im Inventar haben, als 80% der Spieler auf dem Server Gold besitzen. Heißt im Umkehrschluss, dass es zu viele Körner gibt die nicht verbraucht werden (können).

  • kleiner einwurf.. Wer die Farben ändern tut.. und das manuell hier die Farbcodes



    naja in der theorie gut gedacht mit den körnern.. aber praktisch denk ich mir.. wenn er vorher die körner nicht verbraucht hat.. dann sicher nun auch im nachhinein erst recht nichtmehr xD

  • Kannst im RP doch machen, also die Körner in einen Sack packen. :P
    Mehl kommt auch als fertiger Sack aus der Mühle und Getreidebündel gibts auch nur im RP.



    Mal noch ein etwas anderer Verbesserungsvorschlag...
    Kann man im Forum eine Liste einführen wo man sagt was man im RP tragen kann?
    zB:
    -500 Körner wiegen nur 20 Kilo, können also ohne Problem von einer Person getragen werden.
    -auf einen Karren passen 10 Säcke oder 12 Kisten und in einen Sack zB 100 Rüben.
    -Wie viel Holz kann man auf einmal tragen?
    -(Vielleicht bisschen extrem)Wie oft kann man das Feld abernten im RP ohne die Ernte in die Scheune zu bringen? Also alles bei sich tragen.
    -Kann man mit einem Sack noch rennen? Mit einer Kiste nicht? Oder solls drauf ankommen was drin ist?
    -Wie viel Gold kann man tragen? Sind ja Münzen, also sind zB 1000 Gold Möglich? Ich stell mir da einen riesen Sack vor der unheimlich schwer ist.
    -wie viel STR braucht man um zB 2 Säcke oder 2 Kisten zu schleppen?
    Achja ich mein das jetzt nicht so das man das mit der Engine begrenzt oder so. Eher als RP Richtlinien, die aber festgelegt sind? Sehe immer wieder Leute die 5 Säcke schultern und so...


    Wenn da viele für sind, würde ich auch ne längere Liste und vielleicht Umfrage machen dazu.




    Den Vorschlag mit der Itembegrenzung würd ich gern nochmal ansprechen. Ist das möglich sowas einzubauen? Das das Spiel zum Beispiel sagt beim 21. Werkholz was man aufsammelt: Dein Beutel ist voll, du hast das Werkholz beim reinstopfen zerbrocken und das wertlose Holz dann weggeschmissen. Und dann wird das Werkholz einfach nicht mehr dazu gezählt im Inventar?
    Hab mal vor ner Ewigkeit von ich glaub Synes gehört, dass er auf seinem Server das sogar möglich gemacht hat, dass das ganze Inventar eine Begrenzung hat, also ab ner bestimmten Menge Kram kannst einfach nichts mehr tragen, Taschen sind voll... Klappt glaub ich nur, weil da alles komplett neu programmiert wurde, also von Beginn an: alles.
    Aber für jedes einzelne Item eine maximale Anzahl die man im Inventar haben kann, stell ich mir noch möglich vor.
    Vorn paar Tagen kam jemand und meinte er hat 194 frisch gesammelte Äpfel, sowas geht dann zum Beispiel schonmal nicht. Und generell bringts farmen dann nur was, wenn man auch Abnehmer dafür hat. Wo machts denn Sinn, das man immer weitersammelt, wenn die Leute die die Items verarbeiten können sowieso nur so kurz da sind, das sie gar keine Zeit haben das Zeug alles zu verarbeiten. Ich seh das so, es können besser 10 Leute Stöcker sammeln und beim Bogner verkaufen/eintauschen als einer der da sagen wir 600 schwere Äste verkauft und so erstmal dem Bogner genug für ne Woche zu Arbeiten gibt.
    Mit der Itembegrenzung wären auch Lager nicht mehr unendlich gross. Wenn ein Handwerker zum Beispiel seine Materialien dann für 1 Monat schon im Vorraus kaufen will, braucht er ja auch mehr Platz logischerweise, also ne 2. Truhe oder so muss her.


    Die Umsetzbarkeit ist also erstmal der Knackpunkt. Geht das oder geht das nicht? :D

  • Venris
    Einer von ihnen steht aber häufiger an Turels Herd? Vielleicht ja nur wegen der Atmo..., aber es fiel mir schon auf.

    Ves - ehemaliger Statthalter, anstelle König Rhobar II. - Herrscher von Myrtana, Träger des Zepters von Varant, Vereiniger der vier Reiche am myrtanischen Meer -, Bezwinger des Schwarzmagiers, Meister der Alchemie, Vorsteher der Handwerkskammer von Khorinis a. D., Freiherr


    Timo - Novize des Feuers, Fleischergeselle

  • Jetzt muss ich mal ganz provokant ne Frage stellen, die sich mir hier im Thread, aber auch schon in anderen Threads aufgedrängt hat.


    Ist Classic Khorinis jetzt ein Rollenspielserver oder ne online Wirtschaftssimmulation?


    Für meinen Geschmack wird hier viel zu viel Energie und Zeit auf Dinge verwandt, die das Rollenspiel maximal am Rande bereichern. (Dabei kann ich nur bewerten was im Forum geschrieben und an Ideen vorgebracht wird, nicht was die Scripter und Programmierer wirklich tun.)


    Wieviel Items irgendwer mit sich rumschleppen kann ist letzlich doch egal, spätestens wenn er im RP versucht seine 500 Äpfel/Holzstecken/whatever an den Mann zu bringen wird er im RP seltsam beäugt und vermutlich OOC belehrt werden. Das macht er dann 2 3 mal und dann hat er gelernt und lässt es bleiben.
    Ich seh auch kein Problem darin, dass die Leute Grundrezepte beherrschen können, Fleisch oder Gemüse anbraten kann doch eigentlich im RL jeder Idiot. Sind die Wirte denn tatsächlich darauf angewiesen, dass man von ihnen abhängig ist oder geht man nicht viel eher in die Taverne weil es sich eben im RP ergibt, man das Feierabendbier ausemotet und man mit Freunden noch einen draufmachen will. Da ist es mir im RP dann auch vollkommen egal ob ich Engine nen Bier vom Wirt bekomme oder das nur ausemotet wird.


    Versteht mich bitte nicht falsch, ich komme aus einem, ganz anderen Rollenspielonlinebereich, wo solche Fragen und Probleme nie Thema waren und das Rollenspiel trotzdem immer super funktioniert hat, drum kann ich einige der Probleme und Dikussionen hier wirklich nicht so ganz nachvollziehen und finde sie ziemlich befremdlich.


  • Nun, es wäre wohl sehr schön, wenn das im GMP so wäre. Leider ist dem aber nicht so, genügend nehmen es mit der RP Logik nicht so genau (selbst ich manchmal nicht) und verkaufen dann eben 200 Stück von irgendwas - und der Gegenüber kauft es auf. Das Spieler Dinge "ausnutzen" ala Wasser trinken oder Fleisch braten (bei Basic Rezepten) ist gängiger Standard und den wird man wohl auch nicht ändern können (Bis eben auf technische Beschränkungen wie sie hier zum teil eben exisiteren). Warum das so ist, ist aber auch nicht schwer zu erraten:
    1. Weil es sich anbietet und 2. weil es nun mal weiterhin Gothic ist und Spieler sich auch gewisse Freiheiten - selbst auf einem RP Server - wünschen. Rollenspiel bedeutet ja auch nicht gleich, das es ein Mittelaltersimulator/Wirtschaftssim ist (wie es sicherlich auch einige gern hätten), das Mittelmaß zu finden ist nicht immer leicht. Wir vom Team machen und auch mehr als genug Gedanken darüber und versuchen einen Weg zu finden, der etwas taugt...manchmal klappt es, manchmal eben nicht und muss erneut geändert werden.