[Zustände] Das Kloster

  • Zustandsthread des Klosters

    Stand: 12.04.21


    Mögliche Zustände:

    Sehr gut! - Selten. Tritt in Kraft, wenn etwas gerade erneuert wurde. - Zustand hält eine Woche.

    Gut - Tritt in Kraft, wenn etwas gerade geputzt wurde. - Zustand hält zwei Wochen.

    In Ordnung - Normaler Zustand. - Zustand hält vier Wochen.

    Schlecht - Tritt in Kraft, wenn etwas geputzt werden sollte. - Zustand hält vier Wochen.

    Kritisch - Tritt in Kraft, wenn etwas bereits Mangel aufweist. - Zustand hält zwei Wochen.

    Kaputt! - Selten. Tritt in Kraft, wenn etwas kaputt und verwahrlost ist. - Zustand hält ewig.

    Speziell - Zustand unter besonderen Umständen. - Zustand hält speziell festgesetzt lange.




    Innenräume:

    Äußere Bereiche:

    Brücken & Wege:


    Liste der Orte, die bearbeitet werden sollten (12.04.21) :


    Innenräume: [2 ; 5 ; 6 ; 7 ; 8 ; 9 ; 10 ; 11 ; 12 ; 13 ; 14 ; 15] - schlechter Zustand!

    Äußere Bereiche: [2 ; 8 ; 9 ; +] - schlechter Zustand!

    Brücken & Wege: [1 ; 3] - schlechter Zustand!





    Hier darf gepostet werden wenn... :

    • ... ein Ort/Gebäude geputzt, renoviert oder repariert wurde. Der Zustand wird dann dementsprechen angepasst.
    • ... ein Zustand durch Manipulation beeinflusst wurde. Hier ist ein Screenshot, sowie eine PM an mich notwendig! (Nitzor_Event / Johanna)
    • ... ein Ort/Gebäude allgemein ständig gereinigt wird. Auch hier bitte eine klare PM an mich.
    • ... die Karten und Tabellen erweitert werden sollen bzw. ein Update der Zustände stattfinden soll.


    Dieser Post wird ab heute wieder wöchentlich aktualisiert. (sobald dein Post einen Like von mir bekommen hat, habe ich ihn realisiert.)

    Sollte dies nicht regelmäßig von statten gehen, bitte bei mir privat melden, danke!

    Panel-CK.png


    Signatur.png

    Dieser Beitrag wurde bereits 44 Mal editiert, zuletzt von Nitzor ()

  • Habe mich mal dafür gemeldet, den Thread wieder zu beleben und ordentlich weiterzuführen.


    Habe den Ausgangspost aktualisiert. Gerne alle Posts (bis auf #1) einmal löschen!


    Habe erst einmal alles, was nicht innerhalb der letzten 3 Monate im RP gemacht wurde, auf den Standard Zustand gesetzt. Nun wird wieder in regelmäßigen Abständen gewürfelt und der Zustand neu ausgewertet. Natürlich auch, wenn im RP etwas geschieht!


    PS an die Klosterspieler: Bitte alle Internen Threads nutzen, wenn solch einer vorhanden ist. Auf dies habe ich im jeweiligen Bereich verwiesen.


    LG Nitzor

  • Die Jungnovizin Johanna hat mit dem Anwärter für das Noviziat namens Cyrus die Novizen- und Knappenkammern, sowie das Gästezimmer ausgefegt. Auch wurden die Spinnweben von den Wänden, der Decke und den Lampen geholt.

  • Die Jungnovizin Johanna hat das gesamte Kellergewölbe ausgefegt, von Spinnenweben befreit und die Teppiche ausgeklopft. Ausgenommen davon wurden das Labor, das heilige Gewölbe und die abgeschlossenen Speicherkammern.

  • - Die Jungnovizin Johanna hat das Gästezimmer komplett leer geräumt. Die Betten wehren nun an der linken Wand des Kellergewölbes im Hauptbereich und auch sonstige Gegenstände sind nicht mehr hier zu finden. Nur noch die Lampen hängen an den Wänden.



    - Auch wurde der Speisesaal komplett gesäubert. Der Boden wurde ausgefegt, sowie die Teppiche ausgeklopft. Der Tisch, die Hocker, die Kerzenständer und die Bilderrahmen wurden sauber abgewischt. Auch die Regale erstrahlen in ihrer hölzernen Farbe und die Bücher im Novizenregal sind sortiert. Alle Gegenstände, wie Fässer, Säcke und Sachen, die in den Regalen liegen, wurden geordnet und sauber aufgereiht. Zuletzt wurden die Statuen poliert, in ihren Paladinrüstungen.

  • Jungnovizin Maya , Fegte die küche auf Geheiß von Makarov Gründlich aus. Sie fegte Auch

    unter dem tisch und Zwischen den Küchen Gerätschaften zwischenher, so das die Küche

    wirklich Gründlich ausgefegt ist. // sry für verspäteten post, das war heut nacht ca

  • Jungnovizin Maya, fing an die rüstungen im durchgangs raum zu enstauben,

    und kehre danach den raum aus. Danach wurde die Innosstaue von dreck

    gründlich gesäubert.

  • Die Jungnovizinnen Johanna und Maya haben den Schafen einen neuen Heuballen und frisches Wasser gebracht. Außerdem haben sie ein paar Äpfel, sowie ganz viel Kuscheleinheiten und Liebe erhalten.

  • Die Jungnovizinnen Maya und Johanna haben den Werkbereich völlig sauber ausgefegt. Dabei wurde der Boden, sowie das Mobiliar entstaubt und von Dreck befreit.

  • Die Jungnovizin Johanna hat die Wege des Klosterinnenhofes ausgiebig gesäubert und gefegt. Die Pflasterwege sind nun wieder einem Klosterpfad gerecht.

  • Goldsternchen hat die Hauptwege des Klosters gefegt.

    "Sie schlugen die Miliz in jeder Nacht und Tag!

    Weil keiner die Milizen mag, Miliiiiiiiizen maaaaag" (singt)

  • Die Jungnovizin Johanna hat die Plattform des Klosters vor der Pforte gründlich ausgefegt und die Fliesen erstrahlen wieder in einem würdigem Glanz. Auch wurden die Hecken verschnitten auf Mannesgröße, sodass sie nicht mehr umher wuchern und z.B das Anschlagbrett versperren.

  • Die Jungnovizin Johanna hat das Gemäuer des Brunnens ausgiebig geschrubbt, sowie die Eimer sauber gemacht. Es scheint nun frei vom Dreck und Staub und die Eimer können wieder ohne Sorge für Trinkwasser genutzt werden.

  • Die Novizin Johanna hat mit der Jungnovizin Maya das Bücherregal sorgfältig aufgeräumt. Die Bücher stehen nun in Kategorien in den Reihen und man findet nun leichter zu dem, was man sucht. Dort gibt es die Geschichtsbücher, hier die Lehren der Götter und dort die Reihe der Gebete, neben all den anderen Büchern und ihren Zuweisungen.

  • Es war einmal in dem heiligen Kloster Innos... Eine Novizin namens Johanna sah man erneut etwas Arbeit verrichten. Die Kirche fegte sie emsig aus, auch die Bänke und das Säulenwerk wurden entstaubt und abgewischt. Die Fenster aus verschieden buntem Glas und dem Eisengitter reinigte sie, auf dass sie nun wieder das Licht in bunten Farben im Inneren der Kirche erstrahlen lassen und nicht in schnöden Grautönen die Sonne verdunkeln. Sie war zufrieden mit ihrem Werke und ging zu Bett. Ende...

  • Jugnovizin Maya und Xenia kümmerten sich um den klostergarten.

    Der Boden wurde Aufgelockert, das unkraut entfernt und der gesamte

    garten würde bewässert.