Die Werbetrommel nochmals rühren

  • Man sollte allerdings auch ein Auge darauf haben was das Ziel einer Alpha ist und das sind ganz sicher keine Spielerzahlen. Erstmal muss der Server wie ein Uhrwerk laufen, Tag und Nacht. Und das ganze ohne Workarounds, die das Team in Bürokratie ersticken und somit jeglichen Fortschritt verlangsamen oder zum erliegen bringen.

    Über Spielerzahlen kann man sich Gedanken machen, wenn das finale Serverkonzept mit aller dazugehörigen Technik möglichst bugfrei läuft und alles weitere nur noch nice-to-haves sind.

  • Ich möchte die Diskussion nicht ignorieren, wirklich nicht. Das Thema Werbung ist wichtig und in CK schon immer vernachlässigt worden. Es gab mal einen WoG-Thread von Edmund. Auf eigene Initiative habe ich irgendwann mal einen neuen, aktualisierten geöffnet, der inhaltlich im Groben auch noch passt (den werde ich aber demnächst noch mal aktualisieren). Das wars bislang.


    Dennoch muss ich so ehrlich sein: Würde ich weiter an der Diskussion teilnehmen, dann würde ich mich nur wiederholen. Ich könnte auch zig weitere Baustellen nennen. In den letzten Wochen sind noch einige dazugekommen. Aber das würde jetzt wenig Sinn machen, denke ich, weil das nach außen hin vermutlich nicht ausreichend nachvollziehbar wäre und somit für noch mehr Unverständnis sorgen würde.


    Deshalb kann ich nur darauf beharren: Lasst euch von den aktuellen Spielerzahlen nicht dazu verleiten, zu glauben, CK sei bereit für mehr. Das ist es nicht. Aber wir arbeiten täglich (ja, ernsthaft täglich) daran, genau das zu erreichen, da wir deutlich mehr wollen als den Ist-Zustand. Da wäre es vorteilhaft, wenn man uns vielleicht einfach mal vertraut, wenn es heißt: "Bemühen wir uns jetzt darum, das volle Werbepotenzial zu entfalten, dann tun wir uns damit keinen Gefallen und machen Teile dieses Potenzials zunichte." Und entweder ganz oder gar nicht.

    Man sollte allerdings auch ein Auge darauf haben was das Ziel einer Alpha ist und das sind ganz sicher keine Spielerzahlen. Erstmal muss der Server wie ein Uhrwerk laufen, Tag und Nacht. Und das ganze ohne Workarounds, die das Team in Bürokratie ersticken und somit jeglichen Fortschritt verlangsamen oder zum erliegen bringen.

    Über Spielerzahlen kann man sich Gedanken machen, wenn das finale Serverkonzept mit aller dazugehörigen Technik möglichst bugfrei läuft und alles weitere nur noch nice-to-haves sind.

    Auch das möchte ich dick und fett unterstreichen. Gerade die CK'sche Workaround-Kultur war ein Symptom des Migos-Ausstiegs und seinen Folgen. Das hielt so lange an, dass es irgendwann - notgedrungen, denn man wollte ja weiterspielen - auf breite Akzeptanz traf. Aber das funktioniert nur für Nutznießer und nicht für die, die dieses riesige Workaround-Konstrukt täglich stemmen müssen.

  • Sehr gute Erklärung Cid !


    Für diejenigen, die diese Erklärung nicht ausreicht, oder sie nicht verstehen wollen: Ihr habt zu wenig Einblick hinter die Kulissen, um es richtig einschätzen zu können. Da könnt ihr dem Team einfach mal vertrauen, sobald die Zeit für Werbung gekommen ist, wird das Team mit Sicherheit nicht schlafen, sonst werde ich es aufwecken ;)

  • Gut wäre es schon, aufjedenfall-- Ich wollt es ja damals schon tun,

    die werbe trommel rühren.. aber ja, es wurd lächelnd abgelehnt...

    Da CK ja noch zuviele "problemzonen" hätte.. aber gut vielleicht ist

    die ansicht ja mittlweile eine andere... Probieren sollte man es

    Aufjeden fall

    Sorry aber Werbung sollte wenn dann gescheit gemacht werden. Glaube da bist du mit deiner deutschen Rechtschreibung nicht die richtige Wahl. Werbung sollte wenn dann schon fehlerfrei und ansprechend sein. Bitte überlass sowas also Leuten die entweder nicht auf Rechtschreibung wert legen oder aber es beherrschen. Weil entweder willst oder kannst du es nicht, in beiden Fällen wäre es aber kontraproduktiv, wenn du mit deinen im CK-Forum an den Tag gelegten Rechtschreibkünsten Werbung in egal welcher Form posten würdest.

    Man sollte allerdings auch ein Auge darauf haben was das Ziel einer Alpha ist und das sind ganz sicher keine Spielerzahlen. Erstmal muss der Server wie ein Uhrwerk laufen, Tag und Nacht. Und das ganze ohne Workarounds, die das Team in Bürokratie ersticken und somit jeglichen Fortschritt verlangsamen oder zum erliegen bringen.

    Über Spielerzahlen kann man sich Gedanken machen, wenn das finale Serverkonzept mit aller dazugehörigen Technik möglichst bugfrei läuft und alles weitere nur noch nice-to-haves sind.

    CK ist nun seit wievielen Jahren in der Alpha? Sorry aber für mich zieht dieses Argument einfach nicht mehr. Wenn hier nicht gerade ein Scheich reinläuft der ne Schar Skripter bezahlt dann wird der Status sich wohl auch nie ändern, einfach weil durch freiwilliger Helfer die Arbeit viel zu langsam von statten geht. Ist natürlich trotzdem genial, dass sie es tun, aber es "reicht nicht zum Release". Sich dann aber einfach auf der Alpha immer ausruhen, wenn keine anderen Argumente mehr zählen... Naja... Es gibt doch zig Early Access Spiele (aktuell glaub wieder Atlas), die auch bereits währenddessen viel und gern gespielt werden. Werbung kann in meinen Augen auch für CK sinnvoll sein, wenn richtig umgesetzt. Sprich klare Kommunikation wie weit der Server ist, Betonung auf den bereits vorhandenen Features aber eben auch nicht das Verschweigen der Baustellen.

  • Beitrag von Maya ()

    Dieser Beitrag wurde von Roxas aus folgendem Grund gelöscht: Bin im Urlaub... ().
  • CK ist nun seit wievielen Jahren in der Alpha? Sorry aber für mich zieht dieses Argument einfach nicht mehr.

    Ich finde es nicht fair, diesen Fakt in irgendeiner Art und Weise den aktuellen Technikern anzulasten. Die waren in diesen Jahren nicht in der Verantwortung, geschweige denn überhaupt dabei. Bedenke bitte, dass der komplette Technikbereich, seit CK an den Start gegangen war, mehrfach ausgetauscht wurde. Hier haben Leute bei Null angefangen, lange nachdem Migos, Fye und Gorax weg waren. Sprich: Dass der Fortschritt in CK solange lahmt, dafür kann keins der aktuellen Teammitglieder (vorallem im Technikerbereich) etwas. Und genau deshalb zieht dieses Argument auch weiterhin, egal wie weit dir das zum Hals heraushängt. Das tut es mir zwar auch, aber das macht es nicht ein Stück weniger wahr, und das ist schlicht und ergreifend zu akzeptieren. Ansonsten können wir die technische Arbeit an CK auf der Stelle einstellen. Das ist aber auch keine Alternative.

    aber eben auch nicht das Verschweigen der Baustellen

    Tut mir leid, aber es funktioniert nur mit Vertrauen. Fortschritt von der jetzigen Zusammenstellung an Technikern wird doch auch immer gerne entgegengenommen, wenn die Updates erscheinen, oder? Wieso ist es dann so schwierig, dem Team zu vertrauen, dass der Weg zu jenem Fortschritt funktioniert?

  • BisaSAM Finde ich genau richtig. Hab deinen Post extra unliked, um nochmal liken zu können.


    Cid Wieso sollten wir die technische Arbeit auf CK einstellen, wenn wir den Umstand der Alpha nicht mehr als so gravierend einstufen, dass deshalb keine Werbung gemacht werden soll?


    Maya Deine Rechtschreibung ist halt echt nicht gut. Da solltest du auch ehrlich zu dir selbst sein und nicht gleich beleidigend werden.

  • Cid Wieso sollten wir die technische Arbeit auf CK einstellen, wenn wir den Umstand der Alpha nicht mehr als so gravierend einstufen, dass deshalb keine Werbung gemacht werden soll?

    Wie kannst du denn bewerten, wie gravierend dieser Umstand ist? Auf welcher Grundlage tust du das? Das, was du täglich auf dem Server siehst, ist ein Bruchteil dessen. Selbst ich kann ohne Vollzugriff vieles nur erahnen, wenngleich das, was ich mit eigenen Augen sehe, schon völlig ausreicht. Dazu kommt der übertriebene Aufwand von Support und Spielleitung, die dieses nahezu komatöse Konstrukt künstlich am Leben halten. Du kannst als hauptsächlich Nutznießer gar nicht einschätzen, wie akzeptabel der technische Zustand von CK ist, um dem Projekt seinen Alphastempel (oder wie man es auch nennen mag, der Sinn bleibt derselbe) zu nehmen. So viel erlaube ich mir noch zu behaupten.


    Um es mal anhand meiner eigenen Person aufzuzeigen: Vor über zwei Jahren, zu Zeiten von "Schraubt an allen Ecken und Enden"-Migos und "Hat null Ahnung vom Modden"-Cid, habe ich an Werbekonzepten gearbeitet wie ein Tollwütiger (ungefähr damals entstand auch mein WoG-Thread) und nie verstanden, wenn man mir sagte, dass ich nen falschen Zeitpunkt erwischt hätte. Heute wiederum, mit wenigstens etwas mehr Ahnung und tieferem Einblick, siehst du meine Einstellung dazu.

  • Gerade als jemand, der hauptsächlich nur konsumiert, kann ich doch am besten darüber urteilen. Denn ich habe genau die gleichen Einblicke, genau die gleiche Perspektive, auf das Ganze, wie jemand, der über Werbung auf den Server gebracht wird. Und ich kann mich echt nicht beklagen. Hier und da unterhält man sich ja auch mit Leuten, die an Konzepten arbeiten und erfährt über ein paar Ecken ja auch den Stand der Dinge. Aber mal ganz ehrlich: Der Server ist jetzt schon seit Ewigkeiten online und wird gut bespielt. Man kann sich echt mit allen Problemen hier anfreunden und nirgendwo ist es so, dass man zum Beispiel auf Grund der Technik abrupt nicht mehr weitermachen kann. Wir alle hier kommen damit klar, warum sollte es also jemand anderes auf einmal nicht?

  • Gerade als jemand, der hauptsächlich nur konsumiert, kann ich doch am besten darüber urteilen. Denn ich habe genau die gleichen Einblicke, genau die gleiche Perspektive, auf das Ganze, wie jemand, der über Werbung auf den Server gebracht wird. Und ich kann mich echt nicht beklagen.

    Du bist aber auch schon seit Jahren dabei. Ich bin mir sicher, dass auch du, so wie wir alle, über die lange Zeit viele Probleme zur Gewohnheit hast werden lassen.


    Zweitens kann ich dir zum nun x-ten mal versichern: Dieses Produkt, das du konsumierst, wäre lange nicht mehr existent, wenn übertrieben viele manuelle Handgriffe es nicht am Leben halten würden. Und da spielt es schlicht keine Rolle mehr, wie du das Produkt wahrnimmst - der Preis, der in Form von Aufwand dafür gezahlt wird, ist entschieden zu hoch. Würde man diesen Aufwand mal angenommen von jetzt auf gleich auf das gewünschte Maß reduzieren, dann hast du einen Maßstab, mit dem du den Server schon eher bewerten kannst und einigermaßen ins Ziel triffst. Und in diesem Szenario kann ich dir versprechen, dass der Server binnen zwei Wochen einbricht. Wenn vorher nicht entsprechende Systeme zur Automatisierung geschaffen wurden, die das Ganze auffangen. Und genau das ist auf der Prioritätenliste ganz ganz oben.

  • Wir alle hier kommen damit klar, warum sollte es also jemand anderes auf einmal nicht?

    Weil wir das Maß an Improvisationsqualität weder in Sachen Spielleitung, Technik noch Support bei zusätzlichen 20+ Spielern halten könnten.

  • CK ist nun seit wievielen Jahren in der Alpha? Sorry aber für mich zieht dieses Argument einfach nicht mehr. Wenn hier nicht gerade ein Scheich reinläuft der ne Schar Skripter bezahlt dann wird der Status sich wohl auch nie ändern, einfach weil durch freiwilliger Helfer die Arbeit viel zu langsam von statten geht. Ist natürlich trotzdem genial, dass sie es tun, aber es "reicht nicht zum Release". Sich dann aber einfach auf der Alpha immer ausruhen, wenn keine anderen Argumente mehr zählen... Naja... Es gibt doch zig Early Access Spiele (aktuell glaub wieder Atlas), die auch bereits währenddessen viel und gern gespielt werden. Werbung kann in meinen Augen auch für CK sinnvoll sein, wenn richtig umgesetzt. Sprich klare Kommunikation wie weit der Server ist, Betonung auf den bereits vorhandenen Features aber eben auch nicht das Verschweigen der Baustellen.

    Was ist denn genau eine Alpha und was macht diese aus? Für mich ist eine Alpha eine Spielversion, welche noch nicht Feature complete ist, durchaus noch (größere) Mengen an Bugs besitzt und wo auch mal ganze Spielsysteme ausgetauscht werden könnten wenn man der Meinung ist, dass das derzeitige einfach nicht so gut ist wie erhofft.


    Und mal ganz ehrlich: Ich will kein Spiel wie Atlas raushauen, was so schlecht ist das es von allen Leuten (zu Recht) zerrissen wird. Besonders im Early Access sieht man, wie die Entwickler heut zu Tage pfusch am Bau betreiben, nur um etwas schnell rauszuwerfen. Atlas wird nicht gern gespielt, Atlas wird einfach nur runter gemacht von den Gamern und der Fachpresse.


    Du könntest CK auch von heute auf morgen als Release Version deklarieren, damit würdest du dann einfach das machen, was große Firmen mittlerweile andauernd tun.

    Für mich ist CK weiterhin Alpha, da sich auch weiterhin bestehende Features drastisch ändern (können) und es auch weiterhin Dinge gibt die noch fehlen obwohl sie bereits seit Jahren geplant waren (XP/Levelsystem z.b.). CK sollte in die Beta übergehen, wenn die Features die schon immer rein sollten, endlich drin wären.

    In der Beta macht man dann das Bugfixing und Balancing fertig und kann dann releasen. Danach ist und bleibt es dennoch ein Games as a Service Spiel, da es es natürlich kontinuierlich immer mal weiterentwickelt werden muss...aber das ist Zweitrangig, da inhaltlicher Content dann eher durch RP Events und Co kommen sollte, anstatt durch technische Updates.

  • Cid schrieb:

    Ich finde es nicht fair, diesen Fakt in irgendeiner Art und Weise den aktuellen Technikern anzulasten. Die waren in diesen Jahren nicht in der Verantwortung, geschweige denn überhaupt dabei. Bedenke bitte, dass der komplette Technikbereich, seit CK an den Start gegangen war, mehrfach ausgetauscht wurde. Hier haben Leute bei Null angefangen, lange nachdem Migos, Fye und Gorax weg waren. Sprich: Dass der Fortschritt in CK solange lahmt, dafür kann keins der aktuellen Teammitglieder (vorallem im Technikerbereich) etwas. Und genau deshalb zieht dieses Argument auch weiterhin, egal wie weit dir das zum Hals heraushängt. Das tut es mir zwar auch, aber das macht es nicht ein Stück weniger wahr, und das ist schlicht und ergreifend zu akzeptieren. Ansonsten können wir die technische Arbeit an CK auf der Stelle einstellen. Das ist aber auch keine Alternative.

    Ich glaube du hast mich missverstanden. Ich lege den Technikern garnichts zu Last. Die haben in ihrer Freizeit viel für den Server geackert und sind nur lobenswert zu nennen. Aber eine Alpha ist doch irgendwann überschritten oder? Alpha, Beta und dann Release.

    Zitat

    Tut mir leid, aber es funktioniert nur mit Vertrauen. Fortschritt von der jetzigen Zusammenstellung an Technikern wird doch auch immer gerne entgegengenommen, wenn die Updates erscheinen, oder? Wieso ist es dann so schwierig, dem Team zu vertrauen, dass der Weg zu jenem Fortschritt funktioniert

    Da hast du das Zitat aber doch sehr aus dem Kontext gerissen. Ging mir ja darum, dass das Team wenn es Werbung macht diese eben auch ehrlich macht und auch Baustellen anmerkt. Glaube aber auch, dass sowas gemacht werden würde. Ich bin insgesamt mit Classic Khorinis was den Fortschritt angeht zufrieden. Deswegen wäre es für MICH auch keine Alpha mehr, weil inzwischen einfach sovieles da ist, was es früher nicht gab.

  • Wie eigentlich immer gut auf den Punkt gebracht, kann ich dir an sich nur zustimmen. Alpha nach wievielen Jahren klingt aber einfach komisch. Vielleicht bin ich auch komisch, aber ich würde wohl weder Alpha, noch Beta oder sowas sagen. Ich würde einfach sagen CK ist weiterhin in Entwicklung und macht kontinuierlich Fortschritte. Mit einer Alpha verbinde ich einfach ein Spiel, was lange nicht soweit vorangeschritten ist wie CK. Und da haben du und auch alle anderen fleissigen Teammitglieder echt super Arbeit geleistet. Irgendwie klingt Alpha für mich einfach zu abwertend.


    LG

  • Man könnte es ja in CK (WIP) umbenennen :D Work in Progress!

  • Gerade als jemand, der hauptsächlich nur konsumiert, kann ich doch am besten darüber urteilen. Denn ich habe genau die gleichen Einblicke, genau die gleiche Perspektive, auf das Ganze, wie jemand, der über Werbung auf den Server gebracht wird. Und ich kann mich echt nicht beklagen. Hier und da unterhält man sich ja auch mit Leuten, die an Konzepten arbeiten und erfährt über ein paar Ecken ja auch den Stand der Dinge. Aber mal ganz ehrlich: Der Server ist jetzt schon seit Ewigkeiten online und wird gut bespielt. Man kann sich echt mit allen Problemen hier anfreunden und nirgendwo ist es so, dass man zum Beispiel auf Grund der Technik abrupt nicht mehr weitermachen kann. Wir alle hier kommen damit klar, warum sollte es also jemand anderes auf einmal nicht?

    Naja aber Caly, dein RP findet gerade im Kloster statt, welches unter anderem von einem Wassermagier-NPC-Eventcharakter unterstützt werden muss, weil es nicht ausreichend Magier gibt. An der Situation kannst du doch schon sehen, dass das kein Zustand ist, der einem größeren Spielerandrang gewachsen ist. Wir beide versuchen ja auch schon seit Tagen unser RP fortzusetzten, aber selbst bei 5,6,7 Novizen komme ich alleine nicht hinterher allen entsprechend Zeit zu opfern. Barthos ist dazu nur Sonntags, Dienstags und Donnerstags da, ansonsten ist nur Cliff ab und zu mal da.

    Also, selbst ohne den technischen Aspekt sehe ich nicht, wie wir alleine aus der derzeitigen Spielersituation damit zurecht kommen sollten, jetzt mal am Beispiel des Klosters verdeutlicht.

    Astral-Bürger der Stadt Khorinis


    Nyrion-Magier des Wassers/Event

    Jacob Koch,Bäcker und Bauer/NPC


  • Ich glaube du hast mich missverstanden. Ich lege den Technikern garnichts zu Last.

    Vielleicht ist "anlasten" ein zu hartes Wort, aber der Sinn ist der wichtige. Sobald du die aktuelle Entwicklung in den Kontext von 2014 bis Oktober 2018 setzt, ziehst du die aktuellen Techniker da quasi mit rein. Sie tragen dadurch eine Mitverantwortung. Das ist natürlich irgendwo logisch, weil die Überschrift immer noch "Classic Khorinis" lautet und deshalb auch die ganze Servergeschichte mit einbezieht. Aber das funktioniert nur bei Beobachtern, die so weit außen stehen, dass ihnen eine Differenzierung gar nicht möglich ist.


    Deshalb rede ich auch gezielt von Fairness. Fairness gegenüber der aktuellen Zusammensetzung an Technikern, indem man in ihrer individuellen Bewertung alles außen vor lässt, das vor ihrer Zeit geschehen ist. Und sie dann eben auch angemessen mit Alpha- und Betaphasen arbeiten lässt, ohne dass man sie in den vergangenen Kontext setzt.

    Aber eine Alpha ist doch irgendwann überschritten oder? Alpha, Beta und dann Release.

    Natürlich ist sie das. Aber so eine Entwicklungsphase ist nicht abhängig von vorangeschrittener Zeit, sondern von vorangeschrittenen Inhalten. Und was das betrifft, findet sich beispielsweise diese riesige Lücke von ungefähr 2 Jahren, die man fairerweise nur ausklammern kann. Das ist die Hälfte der Zeit seit CK gegründet worden ist. Reduziert man die effektive Entwicklungszeit also auf 2 Jahre, dann kann man diese 2 Jahre wiederum (ganz grob, stimmt so natürlich nicht exakt) in drei Generationen von Programmierern einteilen: 1. Fye/Gorax, 2. Migos, 3. Reveares/Kiamat. Drei Generationen mit unterschiedlichen, teils stark entgegengesetzten Vorstellungen, wie CK einmal aussehen soll. Mit unterschiedlichen Arbeitsweisen, mit anderen Hintergründen und anderem Know How, usw. Allein in dem bisschen Code, mit dem ich bislang gearbeitet habe, erkennt man das schon deutlich. Und das sind nur die Programmierer. Die restliche Technik, die Spielleitung, der Support, über all das könnte ich Seiten füllen, wenn es um die weitere Reduzierung der effektiven Entwicklung geht.

    Ging mir ja darum, dass das Team wenn es Werbung macht diese eben auch ehrlich macht und auch Baustellen anmerkt.

    Das ergibt in Dingen Marketing für mich keinen Sinn. In Bezug auf künftige Features gerne, das zeugt ja auch von ausreichendem Fortschrittsdenken. Aber grundlegend biete ich kein Haus an, das noch nicht einmal ein Dach hat - auch nicht mit dem Hinweis "Es ist ein schönes Haus, es wird einmal noch schöner sein, aber es hat leider noch kein Dach."

    Alpha nach wievielen Jahren klingt aber einfach komisch. Vielleicht bin ich auch komisch, aber ich würde wohl weder Alpha, noch Beta oder sowas sagen.

    Irgendwie klingt Alpha für mich einfach zu abwertend.

    Bedenke aber bitte auch, dass wir diesen Begriff nicht etabliert haben, sondern unsere Vorgänger. Ich glaube, Reveares und Kiamat lehnen den Begriff beide ab, aber da bin ich mir nicht ganz sicher.


    Dennoch bedeutet Kontinuität auch, dass man solche Konzepte aufgreift, wenn man die Verbindung zwischen Damals und Heute zieht. Die aktuellen Techniker starten ja keine Neuentwicklung, sondern greifen den bisherigen Stand auf. Dann ist es nicht unvernünftig, sich auch die Produktionsphasen und den Fahrplan anzuschauen, die vorallem von Migos einmal definiert worden sind. Es ist teilweise sogar zwingend notwendig, um den Code zu verstehen. Die Alternative wäre, komplett neu anzufangen.


    Alpha ist auch kein Marketingbegriff, der irgendeinen psychologischen Effekt in den Spielerköpfen auslösen soll. Alpha beschreibt einen Projektstand, gemessen am aktuellen Entwicklungsstand (oder noch genauer: an der Versionsziffer) im Kontext zu dem, was schon geschafft ist, und zu dem, was noch geschafft werden soll. Und wenn dieser Entwicklungsstand noch 2025 nicht soweit ist, die Alpha zu verlassen, dann ist das so - den Begriff bestimmen nicht wir, den bestimmt der Projektstand. Ich würde es als schwach empfinden, wenn man den Begriff Alpha instrumentalisiert und in Beta umwandelt, um einen Fortschritt vorzugaukeln, der gar nicht existiert. Dann bin ich lieber ehrlich und appelliere weiter an die Geduld. Und deshalb rede ich auch von Vertrauen, wenn es heißt, dass das Projekt einfach noch nicht soweit ist, um aktiv beworben zu werden. Wenn dieses Vertrauen nicht vorhanden ist und immer wieder ein "Aber" kommt, dann haben wir ganz andere Probleme als Werbung.

  • Ihr habt damit ja auch völlig Recht, Cid und Astral.

    Bedenken muss man aber auch, dass wir jetzt Scripter haben, dass wir jetzt gute Spielerzahlen haben und dass die Projekte jetzt noch bespielt werden.

    Wenn du sagst, dass der GMP noch ne Ewigkeit braucht, um "fertig" zu werden, muss man auch in Erwägung ziehen, dass man irgendwo seine Chance verpasst und noch bevor man alle gewünschten Features einbaut, womöglich alle aufgehört haben werden.

    Ich glaube nämlich nicht, dass das Ganze hier noch weitere 5 Jahre bestehen bleibt. Die Community ist seit meinem Anfang zum Großteil die Gleiche und bis auf wenige Ausnahmen sind auch immer Gleichaltrige dazugekommen.

    Irgendwann werden wir alle vermutlich auch nicht mehr die Zeit aufbringen können, um so ein Projekt zu bespielen, ganz zu schweigen davon, es zu managen.

    Zudem ist Gothic ja auch noch ein krasses Nischenspiel und hat leider nicht die Aufmerksamkeit, die es haben sollte/könnte. Mit Werbung wird man sicherlich keine 100 neuen Spieler anlocken und binden. Ich wäre froh, wenn es 10-20 wären, von denen ein paar dann auf CK spielen.

    Da muss man auch den Anspruch wahren.


    Zu der ganzen Geschichte um Alpha, Beta und Release möchte ich noch anmerken, dass es erst einmal irrelevant ist, was Einzelne für eine Auslegung davon haben, auch wenn diese noch so richtig sind. Das System wird mittlerweile mit so vielen schlechten Dingen in Verbindung gebracht und so dermaßen von großen Publishern missbraucht, dass es meiner Meinung nach niemandem mehr gut tut, sein Projekt als im Alphastatus zu bezeichnen.

    Da ist es echt besser, zu sagen, dass man kontinuierlich daran weiterarbeitet. Das würde dem Projektstand von CK auch wesentlich gerechter werden.

  • 1. Uff wie oft hatten wir denn schon Skripter? Skripter kamen, skripter gingen, Skripter kamen, you never know. Darauf würde ich jetzt nicht setzten. Wie hier schon so oft im Thread gesagt wurde: Nicht vom JETZT-Zustand ausgehen, ihn extrapolieren, und davon ausgehen, dass es ja so bleibt.


    2. Vom CK-Alphastart habe ich eines gelernt: Wenn die Posten nicht so besetzt sind (Handwerk, Gildenleitung), dass sie der Masse an Spielern Arbeit gegen gutes Gold liefern und dass Training ab und an möglich ist, dann wird man die Spieler verlieren. Derzeit versuchen in paar Spieler, die fast den ganzen Tag on sind, das Gold fürs Kloster zusammen zu bekommen. Sie alle schildern selbige Probleme:

    • Kaum Arbeitsstellen, nur mal hier und da
    • 2 1/2 Stunden RL Arbeit gibt 25 Münzen plus Essen. Wer hat daran schuld? Naja, kein Spieler, das Balancing derzeit. Nahrung würde zu teuer, würde solche Arbeit besser vergütet, andererseits sind die Löhne echt nicht motiverend, doch daran kann man mit dem jetztigen Blancing(und das sag ich dir auch von meiner Erfahrung mit der Taverne im Sommer her) nichts ändern.

    3. MMn: Bevor nicht mehr Spieler bereit sind auch mal Arbeit zu vergeben, einfach nur, um einen Spieler zu beschäftigen, auch wenn der eigene Charakter das garnicht braucht oder es realistisch unlogisch erscheint, würde ich garnicht erst mit großer Werbung anfangen.

    4. Bevor es nicht ausreichend Magier gibt im Kloster und ein vernüftiger Modus für selbiges gefunden wurde, würde ich auch nicht werben.

    --> Und bevor die Magie nicht komplett eingearbeitet und Balanced wurde, wird das auch nichts. Derzeitig beschränkt man sich bei Magie auf einen kleinen Auschnitt des Magiekontigents, das BEI WEITEM NICHT mal dem entspricht, was SKO hatte, als ich dort anfing vor 4-5 Jahren. Ja, technisch gibt es einige Fortschritte, es gibt aber auch Stellen, da ist CK Rückschrittiger als SKO im Jahr 2014.


    5. Für mich persönlich auch: Das Team müsste auch hier und da noch deutlich an Misstrauen gegen Spieler ablegen. Viele Dinge sind unglaublich kompliziert, fragt man nicht Barthos. Mir passiert es noch immer regelmäßig, dass RP-Aktionen und Entwicklung von RP für Spieler alleine dadurch verzögert wird, dass irgendwelche Items oder einfache Anfragen mit größtem Misstrauen nicht eben mal bearbeitet werden, sondern ich erst auf Barthos warten muss, der das dann mal eben macht. Hier fehlt es mMn noch an einer Kultur des Pragamtismusses.


    Das waren nun nur die RP-Sachen, die mir eingefallen sind. Wenn Cid dann noch seine Liste an Technik und co dazufügt, wirds noch länger.


    PS: Die Communutiy ist bei weitem nicht die gleiche wie vor 6 Monaten, wie vor einem Jahr und noch länger zurück. Es gibt von jeder "Phase" ein paar, die immer noch dabei sind. Aber diese Behauptung, die ständig Leute machen, ist schlicht weg falsch. Alleine was in den letzten Jahr dazu gekommen ist...da kann man einfach nicht behaupten, dass es die gleiche Comm wäre, das ist irrsinn.

    Astral-Bürger der Stadt Khorinis


    Nyrion-Magier des Wassers/Event

    Jacob Koch,Bäcker und Bauer/NPC


  • Das sind aber zum Großteil eben auch Dinge, die durch die Mentalität der Spieler geprägt werden.

    Anders als bei den technischen Problemen, kann man da eben nicht patchen. Da würden neue Supporter womöglich gut tun und auch endlich mal für Entlastung sorgen.

    Auch muss man sich eingestehen, dass man sich durch dieses Misstrauen selber einen Haufen Arbeit macht, was im Hinblick auf die Spielerzahl und den scheinbar noch kommenden Zeitaufwand für künftige Dinge einfach nicht sinnvoll ist.


    Und ja, Scripter kommen, Scripter gehen. Normale Spieler kommen und gehen aber auch. Das trifft auf alle zu. Und in 5 Jahren werden vermutlich mehr gegangen sein, als dass sie kommen.