Aion - ein leicht sonderbares F2P

  • Und wie lange braucht man dafür? Die Taktik hat EA nämlich wiederum versucht bei Battlefront 2.


    Da konnte man die Helden auch frei spielen. Für nur 40h reine Spielstunden.


    Wer etwas verkauft das keinen natürlichen Bedarf hat, der sorgt dafür das es den Bedarf gibt. Google mal Öllampen-Prinzip.


    Warum kein Spiel entwickeln das gar keine Booster braucht weils von vorne rein so gebalanced ist? Dann kauft die keiner mehr.


    Andere Spiele haben "Ruheboni" die man bekommt wenn man lange nicht Online war. Damit kannst Leuten mit wenig Zeit ebenfalls helfen. Aber macht halt wieder kein Geld.

  • Mag ja alles stimmen, aber am Ende bemerkt man davon kaum etwas in den meisten MMOs. Ingame-Währung scheffelt man mit der Zeit ohnehin in jedem Spiel in Massen und sämtliche relevante Gameplay-Boni die man durch einen Itemshop bekommt kann man auch im Spiel selbst kriegen. Ist natürlich dann schade für Leute die kein Geld ausgeben und keine Zeit mit farmen verbringen wollen, aber für mich selbst noch lange kein Grund ein Spiel nicht zu spielen, da es auf mich und meinen Spielspaß doch am Ende minimale bis keine Auswirkungen hat (Auktionshaus-Zeug wird ein winziges bissel teurer, PvP-Dmg-Buffs falls es die wirklich im Shop dort geben soll sind im PvP für alle Pflicht für eine faire Chance und die anderen erfarmen sich die halt fix wenn sie PvP machen wollen... und das wars). In HDRO war die Wirtschaft auch total kaputt, vor wenigen Jahren haben simple Rohstoffe fürs Crafting die nur Leute mit einem bestimmten hochgelevelten Beruf sammeln konnten 10 Silber gekostet, jetzt kosten sie 10 Gold. Das interessiert aber niemanden weil man jetzt auch in einer Minute 10 Gold erfarmen kann und nicht bloß 10 Silber wie früher.

    Viel schlimmer finde ich eher kosmetische Items und Outfits. xD In The Elder Scrolls Online, Der Herr der Ringe Online und SWTOR gab es typische Fraktions-Kleidungsstücke, die Shop only stuff waren und davon gab es nicht gerade wenige. Die normalen Rüstungen sahen so ziemlich allesamt schrecklich aus und nur die richtig hübschen, coolen Outfits waren in den Shops erhältlich. Ich will auch spielen um ein Abenteuer zu erleben mit meinem Charakter, nicht um mir überhaupt erstmal meinen Charakter so wie ich ihn haben will zu erspielen.

    Viele Spiele sind aber auch nur zum Schein B2P oder F2P, bei den meisten MMOs gleicht das ganze eher einer Testversion und danach soll man abonnieren oder alles weitere im Shop kaufen^^


    Ich will kein P2W loben oder so, aber man sieht ja dass die Leute es trotzdem spielen und dass das Modell beliebt ist, da es so ziemlich jedes MMO anbietet (auch wenn's ein sterbendes Genre ist). Wollte einfach nur aufzeigen wieso es die meisten kaum bis gar nicht juckt.