Die Serverregeln

  • 1. Inhaltsverzeichnis

    1. Inhaltsverzeichnis
    2. Vorwort
    3. Allgemeine Regeln
    4. Regeln zur Charaktererstellung
      • Charakternamen
      • Frauencharaktere
      • Charaktereigenschaften
      • Regeln zu Charaktergeschichten
      • Verwandschaften und Bekanntschaften zwischen Charakteren
      • Truhen-, Regal- und Lagercharaktere
    5. RP-Regeln
      • Regeln und Leitfaden zum Teach-Rp
      • Bäume fällen
      • Bots
      • Konflikte
        • Fernkampfwaffen bei Flüchtenden im Wasser
        • Überfälle
        • Diebstahl/Plündern/Zerstören/Erobern
        • Einbrüche
        • OOC-Diskussionen und Zeitverzögerungen
      • Charaktertode
      • Gefangennahmen und Kerkeraufenthalt
      • Weltenwechsel
    6. Spielmodifikationen
    7. Spacer-/Weltmesh Änderungen
    8. Schlusswort
  • 2. Vorwort


    Ein Spiel kann nicht ohne Spielregeln funktionieren, dies gilt auch für Rollenspiele.
    Um für einen möglichst reibungsfreien Ablauf zu sorgen, gelten die nachfolgenden Regeln für das Spiel und der damit verknüpften Umgebung, worunter der Teamspeak als auch das Forum fallen. Bei Verstoß gegen die Regeln werden seitens des Teams Sanktionen gegen den Spieler verhängt, bei schwerwiegenden Verstößen ist der temporäre oder permanente Ausschluss vom Projekt und der damit verknüpften Umgebung möglich.
    Die Serverregeln stehen ebenso unter dem Prinzip „Unwissenheit schützt nicht vor Strafe”. Das heißt, dass vorausgesetzt wird, dass die Serverregeln gelesen, verstanden und eingehalten werden. Mit dem Betreten des Servers wird den nachfolgenden Serverregeln automatisch zugestimmt, gleiches gilt für das Forum.
    Die Serverleitung behält sich vor, die Serverregeln, wenn es nötig ist, zu modifizieren. Abseits der Regel entscheidet im Zweifelsfall in erster Instanz ein Supporter und in zweiter ein Admin. Eine Modifikation der Serverregeln wird angekündigt.
    Alle nachfolgenden Regeln, betreffen auch Lücken in der Formulierung der Regel!
    Beschwerden können dennoch jederzeit bei der Administration eingereicht werden.

  • 3. Allgemeine Regeln

    1. RP findet immer im RP Chat ingame statt; dazu zählt der normale RP Chat oder Emotes. Nachrichten und Aushänge im Forum gelten ebenfalls als RP, wenn ingame ausgespielt wurde, wie diese erstellt wurden. Gespräche im TS, per PM oder im OOC (Out-Of-Character) Chat gelten nicht als stattgefundenes RP.
    2. Ein freundliches Miteinander ist Grundlage vernünftigen Spielens, daher bitten wir darum, eurem Gegenüber OOC immer freundlich, fair und zuvorkommend gegenüber zutreten.
    3. Die Teilnahme am Spiel ist mit FSK 12 versehen, jüngere Spieler werden nicht geduldet.
    4. Das Lügen, Beleidigen und Provozieren OOC ist strengstens verboten.
    5. Das absichtliche Mindern des Spielspaßes seiner Mitspieler (sogenanntes Trolling) ist untersagt.
    6. Politische, sexistische, religiöse und extremistische Äußerungen sind auf diesem Server nicht erwünscht.
    7. Das Posten von nach deutschem Recht für illegal deklarierten Inhalten ist nicht gestattet.
    8. Das Ausnutzen, die Weitergabe und das Verheimlichen von Bugs (Bugusing) ist grundsätzlich untersagt. Bugs sind dem Team umgehend zu melden.
    9. Das Ausnutzen der Spielmechanik (Glitching) zum eigenen Vorteil ist analog zum Bugusing untersagt. (Beispiele: Scouten mit Bogen, Tiere festbuggen, etc.).
    10. Aktive Fremdwerbung ist ohne Erlaubnis der Administration nicht gestattet. Die Erwähnung von Servern hingegen ist erlaubt.
    11. Powerplay, Metagaming und GodModing sind verboten. Hierzu empfehlen wir Sealmyds Guide “How NOT to RP”.
    12. Das gezielte pushen, bevorzugen oder benachteiligen von Charakteren ist nicht erlaubt.
    13. Accountsharing, das heißt das Teilen eines Charakter bzw. Forenaccounts, ist nicht gestattet.
    14. Interaktionen zweier eigener Charaktere untereinander ist nicht gestattet (Ausnahme: NPCs). Fragt im Zweifel einen Supporter.
    15. Cheaten und Hacken ist strengstens verboten.
    16. Es ist nicht erlaubt über den Bildschirmrand hinaus zu schreiben, weil es dadurch zu Servercrashes kommen kann.
  • 4. Regeln zur Charaktererstellung


    4.1 Regeln zum Namen des Charakters


    Dies ist ein Rollenspielserver; daher ist die Namensgebung für euren Charakter ausschlaggebend:

    1. Keine berühmten Namen aus Film und Fernsehen (z. B.: Legolas, Spartacus, usw.)
    2. Keine MMO/Shooter Nicknames (z. B.: Silenthunter, Killer018, Zottelbiest, usw.)
    3. Keine Namen der Gothic Hauptcharaktere ( z. B.: Xardas, Lee, Lester, usw.)
    4. Keine sinnlosen Abfolgen von Buchstaben/Zahlen.
    5. Keine Sonderzeichen (z.B. <, >).
    6. Versucht die Namen im Stil von Gothic zu wählen und vermeidet Namen aus Anime, fremden Welten und anderen untypischen Namen (z. B.: Yuuta, Kagome, Mannimarco, Daenerys_Tagaryen etc.).
    7. (Pro Spieler dürfen maximal drei Charaktere gleichzeitig erstellt sein (bei dieser Regel sind Admin-,Supporter-, Eventler-, Truhen-, Lagercharaktere und NPC's ausgenommen))

    Wählt einfach einen normalen Namen aus.



    4.2 Frauencharaktere


    Frauen dürfen von allen Spielern frei gespielt werden. Gezieltes Anbiedern an männliche Charaktere ist zu unterlassen.



    4.3 Regeln zu Charaktereigenschaften:


    4.3.1 Allgemeinwissen


    Dies sind Punkte, die euer Charakter problemlos ins RP einbeziehen darf:

    • Karrypto ist das Oberhaupt der Reichskirche Innos' (aber keiner von euch kennt ihn persönlich)
    • grobe Kriegssituation auf dem Festland zum Zeitpunkt der Charaktererstellung (Siehe Festlandthread)
    • bekannte Geschichten über General Lees Feldzüge (siehe Gothic 1: Schlacht um Varant [Buch])
    • grobe Kenntnisse über die Götterlehre
    • Wassermagier dürfen keine Streitkräfte unterhalten (ist ein bekanntes Gesetz)

    Dies sind Tabus:

    • Sternenkonstellation und damit verbundene Erwählungen der Götter
    • Kenntnisse über den Schläfer
    • detaillierte Kenntnisse über die Erschaffung der Barriere (Obergrenze: Wasser- und Feuermagier haben sie zusammen erschaffen, keine Details! Niemand weiß warum sie größer wurde als beabsichtigt!)
    • Kenntnisse über die Zustände in der Strafkolonie (Lager etc.)
    • Wissen über das Auge Innos (gar nicht), den Hammer Innos' (höchstens Gerüchte) oder den Schild des Feuers (höchstens Gerüchte), sowie deren Aufenthaltsorte
    • Wissen über die Schrift des Alten Volkes
    • detailliertes Wissen über die Pyramiden auf der Insel Detailliertes Wissen über die Beliartempel
    • detailliertes Wissen über die Steinkreise


    4.3.2 Fähigkeiten


    Fähigkeiten, die eure Charaktere haben dürfen:

    • Lesen
    • Schreiben
    • Rechnen
    • Kenntnisse über häufig vorkommende Pflanzen (solche wie: Beeren, einfache Heil- und Manapflanze; nicht: Kronstöckel, Goblinbeere etc.)
    • Kenntnisse über die häufig vorkommenden Tierarten (schließt Untote und magische Kreaturen NICHT ein. Es geht z.B. um Wölfe, Scavenger, etc.)
    • Kenntnisse über einfache Möbelstücke außer Truhen; schäbige Teile und Türen dürfen von Leuten hergestellt werden, welche nicht den Schreinerberuf innehaben
    • der Bau von Gebäuden bedarf weiterhin der Planung des Schreiners, aber die Arbeiten an sich können dann nach Anleitung von Laien übernommen werden

    Fähigkeiten, die eure Charaktere nicht (ohne Genehmigung oder Lern-RP) haben dürfen:

    • Schleichen (kann alternativ auch ausemotet werden, wenn die teilnehmenden Spieler einverstanden sind)
    • Taschendiebstahl (kann alternativ auch ausemotet werden, wenn die teilnehmenden Spieler einverstanden sind)
    • Schlösser knacken
    • Schmieden
    • Tischlerei/Schreinerei
    • Schneidern
    • Leder- und Rüstungsherstellung
    • Tiere ausweiden
    • Kochen
    • Alchemie
    • fortgeschrittene Kenntnisse im Waffenumgang
    • Fährten- und Spurenlesen
    • Magie


    4.4 Regeln zur Charaktergeschichten

    • Euer Charakter muss mindestens 18 Jahre alt sein.


    Wie kann ich die Charaktergeschichte gestalten?


    Beachtet bei der Gestaltung der Geschichte die Serverlore. Bedenkt bitte, dass Euer Charakter nicht an Khorinis gebunden ist, sondern jederzeit das Festland aufsuchen kann, daher ist eine Vergangenheit entsprechend obigen als Paladin, Feuermagier, etc. nicht logisch. Ihr habt auch nicht in den Wochen der Überfahrt alles vergessen.


    Die Charaktere kommen dennoch nicht aus dem Nichts; ganz im Gegenteil, sie haben eine Vergangenheit und vielleicht schon irgendetwas gelernt - das heißt aber nicht, dass sie es können, es heißt, dass sie es auf Khorinis leichter erlernen können. Ein ehemaliger Bauer könnte zum Beispiel ein paar Anekdoten vom Festland auf Lager haben können (solange nicht übertrieben wird).


    Des Weiteren werden Geschichten eines Tausendsassas nicht ohne Weiteres gebilligt. Um ein Beispiel zu nennen: Wir werden keinen varantinischen Myrtaner, der ein Achtel Nordmarer ist, Vengard und Montera von den Orks befreit hat, nebenbei auch noch Alchemist und Schreiner war und zuletzt von Hochmagier Karrypto die hohe Innosmagie lernte, dulden.
    Solche Charaktere sind schlichtweg unglaubwürdig und overpowered. Bleibt realistisch, bodenständig und macht euren Charakter nicht zum Namenlosen Helden. Bleibt bitte fair - mehr erwarten wir nicht.


    Aus welchem Grund kann mein Charakter nach Khorinis gehen?


    Auch hier gilt, bleibt fair! Gerne dürft ihr einen Schiffbrüchigen ausspielen, oder jemanden, der vor dem Orkkrieg fliehen wollte und für eine Überfahrt all sein Gold ausgegeben hat. Seid ruhig kreativ und fragt im Zweifel bei einem Supporter nach, ob die Geschichte legitim ist.

    Zwangsrekrutierungen hat es auf dem Festland nicht gegeben.


    4.5 Verwandschaften und Bekanntschaften zwischen Charakteren

    Es ist an sich gestattet das sich Charaktere nach dem erstellen, aufgrund ihrer Hintergrundgeschichte bereits kennen. Bekanntschaften oder Verwandtschaften zwischen maximal drei Charakteren sind unter folgenden Voraussetzungen erlaubt:

    • keiner der betroffenen Charaktere ist bereits länger als 2 RL Wochen auf der Insel ansässig
    • es werden dadurch keine massiven Vorteile gewährt (verboten wäre bspw.
      der verschollene Sohn des Statthalters oder ähnliches welcher sofort Amt, Gold und Titel erhält).

    4.6 Truhen-, Regal- und Lagercharaktere

    siehe Guide:

    Truhen-, Lager- und Regalcharaktere

  • 5. RP-Regeln


    5.1 Regeln und Leitfaden zum Teach-RP


    Teachrechte

    • Teachrechte werden vom Team vergeben; aussagekräftige Bewerbungen bitte an den Supporter deines Vertrauens schicken, dann wird diese intern diskutiert.
    • Teachen darf nur, wer auch Teach-Rechte hat und das Teach-RP angeleitet hat (also es darf kein zweiter etwas teachen, was der Trainer selbst nicht teachen kann).
    • Dem Teach muss ein ansprechendes Teach-RP vorausgehen und sollte eine angemessene Zeit andauern. Schlicht einige wenige Minuten in der Engine Links-Rechts Kombinationen zu schlagen, gilt zum Beispiel nicht als ansprechendes Teach-RP.
    • Die Teachregeln für Spieler mit Teachrechten: Link
    • Meister eines Handwerks bekommen Teachrechte um Lehrlinge auszubilden.

    Heals

    • Heals nach Trainingskämpfen gibt es nur noch maximal drei Mal am Stück, danach muss 1 reallife Tag gewartet werden ODER Heiltränke und Essen eingesetzt werden. Wer dies zu umgehen versucht, muss mit Konsequenzen rechnen, da hier im Zweifelsfall die Logs zur Prüfung herangezogen werden können - das bezieht sich auf Spieler wie auch auf Teammitglieder. Trainingskämpfe sollten, wenn möglich, mit Ästen oder Holzschwertern ausgetragen werden, nicht mit scharfen Waffen. Bei Kämpfen mit scharfen Waffen kann ein Heal verweigert werden.
    • Heals können nur von Trainern mit Teachrechten angefragt werden.
    • Auch wenn man mit Knüppeln oder Trainingswaffen gegeneinander im Training kämpft, sind verschiedene Verletzungen (leichte Blessuren, blaue Flecke, etc.) auszuspielen. Für einen Heal sollte man mit entsprechendem RP reagieren, wie zum Beispiel die Wunden zu kühlen oder zumindest einen Schluck Wasser trinken.

    5.2 Bäume fällen

    5.3 Bots

    5.4 Konflikte


    5.4.1 Fernkampfwaffen bei Flüchtenden im Wasser

    • Wenn ein Flüchtender ins Wasser springt und der Verfolger eine Fernkampfwaffe in seiner Hand hält, gilt direkt nach dem Hineinspringen ins Wasser erstmal RP-Stop für beide Spieler.
      Beide bleiben auf ihrer Position stehen und der Flüchtende merkt sich seine HP.
      Der Verfolger nimmt den Flüchtenden in den Fokus und gibt den Befehl /wa ein.
      ACHTUNG: Der Verfolger darf den anderen Spieler im Wasser nicht länger als 15 Sekunden im Fokus behalten, weil sonst der Bug auftritt, bei dem der Flüchtende HP verliert
    • Falls der Verfolger den Flüchtenden von seiner Position aus nicht in den Fokus nehmen kann, gilt die /wa Regelung nicht mehr und der Flüchtende darf weiter fliehen.
    • Wenn der Verfolger trifft, darf der Flüchtende nicht weiter abhauen.
    • Wenn der Verfolger verfehlt, so ist seine Chance verflogen und der Flüchtende darf abhauen.
    • Wenn es mehrere Verfolger gibt, die dasselbe Ziel verfolgen, so hat jeder Verfolger eine Chance, den Flüchtenden aufzuhalten.
    • Wenn es mehrere Flüchtende sind, darf der Verfolger nur auf einen Flüchtenden schießen.
    • Falls der Bug mit dem HP-Verlust dennoch auftreten sollte, so ist ein Supporter zu Rate zu ziehen.

    5.4.2 Überfälle

    • Steht ein Konvoiüberfall an, so haben sich die anleitenden Spieler beider Parteien (Überfallende & Überfallene) im Vorfeld auf eine Herangehensweise zu einigen (bei Einzelüberfällen unmittelbar vor Kampfbeginn), die zwischen den beiden Optionen "Enginekampf" (Nutzung der Waffen und des Kampfsystems frei nach Vorgabe der Gothic-Engine) und "Emotekampf" (Nutzung der Texteingabe, inkl. der /me- und /x-Funktionen) unterscheidet. Dies gilt ebenso für den Einfluss des Würfelsystems.
    • Die Auswahl der Kampfoption ist anhand der vorherrschenden Gegebenheiten zu treffen. Beispielsweise kann ein Emotekampf bei einer Anzahl von zwanzig teilnehmenden Charakteren für unübersichtliche Szenen sorgen, während er bei einem Zweikampf hingegen die deutlich kreativitätsfördernde Option darstellt. Über weitere Entscheidungskriterien und somit die Sinnhaftigkeit der entsprechenden Option haben sich die leitenden Spieler im Vorfeld zu informieren und als Grundkompetenz anzueignen. Beide Optionen haben ihre legitime Daseinsberechtigung in unserem Rollenspiel und sind nach Vorgabe zur Entscheidungsfindung zu akzeptieren.
    • Die Durchführung des Kampfes findet in einem eingefrorenen Zeitrahmen statt, der einer Parallelinstanz ähnelt. Es ist nicht möglich, sich bspw. als Flüchtiger während eines Emotekampfes auf das Prinzip der Echtzeit zu berufen und in den entsprechenden Heimatort zu laufen, um Hilfe zu holen, während der Kampf selbst nicht mehr in Echtzeit stattfindet. Überfälle lassen, bei Erfolg, diese Möglichkeit grundlegend nicht zu. Der Konflikt ist generell zwischen den zum Kampfbeginn anwesenden Teilnehmern auszutragen. Abweichende Situationen sind individuell von den leitenden Spielern oder, bei ausbleibender Einigung, von einem Supporter zu bewerten.
    • Überfälle bringen der unterlegenen Seite manchmal viel Frust ein. Seid bitte bemüht, diesen Frust zu überwinden und weiterhin Wert auf das Miteinander zu legen. Dies gilt sowohl für die Akzeptanz einer Niederlage, als auch für den respektvollen Umgang seitens der Sieger. Auch wenn es manchmal schwerfällt, hier ein kleiner Appell: Stellt euch die Frage, ob ihr unsere Rollenspielwelt genauso authentisch finden würdet, sollten in ihr keine Fraktionen existieren, die ihrem Interesse an Überfällen nachgehen.


    5.4.3 Diebstahl/Plündern/Zerstören/Erobern

    • Im Spacer platzierte Gegenstände können NICHT gestohlen werden, außer der jeweilige Spieler stimmt zu (z.b. die Handwerksausstattung in deren Handwerkshäusern).
    • Das Aufbrechen und/oder Zerstören von Truhen/Türen ist im moment ebenfalls noch nicht möglich/erlaubt, dies ist für ein späteres Update geplant.
    • Das Erobern/Einnehmen von Orten ist nicht erlaubt, das Angreifen und Plündern hingegen schon. Beispiel: Wenn ihr also die Stadt angreift (wir ignorieren hier mal die Konsequenzen), dürft ihr dort plündern/rauben, jedoch nichts in Brand setzen, in die Luft jagen, abreißen oder Sonstiges. Nach erfolgreichem Plündern/Kämpf, muss die Stadt wieder verlassen, bzw. der Rückzug angetreten werden. Selbiges gilt auch für den Großbauernhof.
    • Rüstungen dürfen NICHT gestohlen werden.
    • Rüstungen dürfen temporär nur, wenn sie den jeweiligen Charakter inhaftieren, von offiziellen Gilden, welche einen Kerker besitzen, abgenommen werden (Beispiel: Stadtwache). Bei Freilassung des Charakters muss die Rüstung zurück gegeben werden. Ihr könnt das im RP gerne an vernünftige Voraussetzungen koppeln - also solche, die der Spieler auch ohne zu große Schwierigkeiten bewältigen kann (Strafarbeit, Stafzahlung usw). Ein dauerhaftes einbehalten der Rüstung ist nicht erlaubt. Alles andere könnt/müsst ihr im RP klären. Solltet ihr unsicher sein ob der Charakter z.B eine gewisse Zahlung bewältigen kann, so sprecht das im Zweifelsfall OOC mit ihm ab oder bittet einen Supporter um Rat.
    • Sollte der Spieler sich freiwillig dafür entscheiden, die Rüstung nicht zurück haben zu wollen um lieber frühzeitig vor der Zahlung oder Strafarbeit zu fliehen, ist es euch erlaubt, diese Rüstung dauerhaft, beziehungsweise bis zum Begleichen der Schuld/Strafe seitens des Spielers, einzubehalten. Sprecht dies aber bitte unbedingt mit dem Spieler und einem Teammitglied ab, damit keine Missverständnisse oder Vorwürfe kommen, wie z.B: "Stadtwache: Nach Rücksprache mit ihm, sagte er, das er die Rüstung nicht mehr will und lieber vor der Strafe flieht!" "Verbrecherchar: Das habe ich so nie gesagt, bzw das stimmt gar nicht!".
    • Schlägt man einen Spieler nieder, darf man eine der Waffen stehlen, die er am Körper trägt, ODER /pluender ; aber nicht beides.
    • Schlägt man einen Spieler nieder, von dem man weiß, dass er einen bestimmten Gegenstand bei sich hat (Händler, Bote, usw.) darf man ihm diesen ebenfalls stehlen. Der Gegenstand muss dann aber mit Namen genannt werden oder detailliert beschrieben werden. Beim Durchsuchen sollte ausführlich emotet werden, wo gesucht wird.
    • Taschendiebstahl geht über /diebstahl.

    5.4.4 Einbrüche

    Definition: Ein Einbruch findet statt, wenn ein Spieler in das Haus eines anderen Spielers "einbricht", um dort Gegenstände wegzunehmen.


    Beim Einbruch müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

    • In der gesamten Stadt müssen mindestens 2 Wachen online UND im RP sein!
      Gerade bei der Klärung von irgendwelchen Fällen kann es vorkommen dass die Stadtwache sich OOC mit einem Supporter unterhalten muss, darum fragt unbedingt nach ob auch beide wirklich im RP sind!
    • Mindestens ein Mitglied dieses Haushaltes oder Betriebes (Mitbewohner, Lehrlinge, etc.) muss online UND ebenfalls im RP sein!
      Wollt ihr beispielsweise in die Schreinerei einbrechen und es sind der Schreiner und sein Lehrling online, müsst ihr alle beide oder einen Supporter fragen, ob sie im RP sind.
      Bitte wartet eine Antwort der angeschriebenen User ab und fangt nicht einfach an.
    • Wenn ihr selbst zum Betrieb gehört und diesen beklauen möchtet, müsst ihr der Fairness halber sicherstellen, dass ein anderes, nicht korruptes Mitglied online und im RP ist, das euch theoretisch abhalten könnte
    • Wenn das Mitglied des Haushalts auf einem anderen Charakter ist (Beispiel: Jethro ist auf Jethro und nicht auf Itzhak) dann darf der Einbruch nicht durchgeführt werden. Der User muss auch wirklich auf dem Char sein, der das verhindern könnte, ansonsten ist die Begebenheit nicht gegeben.
      Das muss übrigens auch den ganzen Einbruch über so bleiben. Wenn der andere in dem Moment umloggt wo ihr den Emote macht dass ihr was klaut, ist der Diebstahl sofort nichtig. Andersrum dürfen Bestohlene das aber auch nicht für sich ausnutzen.

    5.4.5 OOC-Diskussionen und Zeitverzögerungen

    • Eure Charaktere befinden sich zu JEDER Zeit auf dem Server im RP, das heisst, jeder kann euch und was ihr tut ins RP einbeziehen, zu jeder Zeit.
    • OOC Chat sollte genutzt werden um Fragen bzgl. des RP's zu klären, zB wenn man einen Emote nicht versteht, bzw der Emote nicht ganz eindeutig ist, oder um zu klären ob Emote- oder Enginekampf und bei Emotekämpfen, wie gewürfelt wird.
    • OOC-Chat darf NICHT genutzt werden für Unterhaltungen abseits des RP’s, nutzt hierfür PM oder andere Kanäle untereinander.Zuwiderhandlung zieht hier eine Verwarnung nach sich, insbesondere wenn jemand sich durch OOC-Gerede gestört fühlt der sich im RP befindet.
    • Aus dem RP nehmen kann euch oder eine Situation lediglich ein Supporter, Admin, Techniker oder, wenn nötig, Eventler, erkennbar an der Suprobe (Bild einfügen).
    • OOC Absprachen dürfen nicht genutzt werden um Zeit zu schinden bspw. bei Überfällen um den Räuber solange hinzuhalten bis Hilfe eingetroffen ist oder ihr mit einem anderen eine Kneipenschlägerei emotet, zwischen dem dritten und dem viertem Emoteschlag eine OOC-Diskussion über Kuchenrezepte anfangt die 5 Minuten dauert, in dieser Zeit eine Wache reinkommt und ihr die Schlägerei dann weiter emotet, kann diese Wache völlig konform eingreifen.Aussagen wie "Ja theoretisch warst du ja noch nicht da" gelten dann nicht. Überlegt euch vorher ob ihr jetzt grad OOC irgendwas besprechen wollt.
    • Falls ihr kein OOC wollt nutzt /pmd


    5.5 Charaktertode

    • Spieler können durch Monster nicht final im RP sterben, der Charakter bleibt solange am Unfallsort liegen bis ein anderer Spieler ihn durch Erste Hilfe versorgt oder ein bestimmtes Zeitlimit erreicht ist. Sollte dies der Fall sein, spawnt der Spieler wieder in der Stadt bzw. an seinem Todes- oder per /respawn festgelegtem Todesort, jedoch ist zu beachten, dass das Zeitlimit mit jedem Tod angehoben wird.
    • Andere Spieler können Mitspieler nur mit einem wichtigen Grund töten, da ihr jemandem so ein gutes Stück Spielspaß raubt. Beispiele wären: Zerstörung des Lebenswerks (z.B. Anzünden des Hauses), mehrmalige Todesdrohungen oder übertriebene Schikane (durch Prügel, Diebstahl usw). Generell muss ein Tötungsgrund IMMER von einem Supporter oder Admin genehmigt werden.
    • Es ist zu beachten, dass harte Respektlosigkeiten gegenüber hierarchisch weit höhergestellten Charakteren bei deutlicher Grenzüberschreitung mit dem Tode geahndet werden können. Beispiele sind: Anspucken eines Hochmagiers; mehrmalige, direkt aufeinander folgende Provokation des Bandenführers; Parolen zur Verehrung Beliars in Anwesenheit eines Paladins.

    5.6 Weltenwechsel

    • Keinem Spieler steht es frei zwischen den Welten zu wechseln. (Diese Regel kann jedoch durch Events o.ä. beeinflusst werden)


    5.7 Gefangennahmen und Kerkeraufenthalt

    • Sollte ein Charakter gefangen werden, kann er bis zu 48 Stunden, oder bis zur Vollstreckung eines eventuellen Urteils, welches nicht weitere Gefangenschaft beinhaltet, festgehalten werden. Das Gefangenhalten von Charakteren ist lediglich Gilden gestattet.
    • Wenn ein Urteil zu vollstrecken ist, hat sich der Urteilssprechende, am Tag der Gefangennahme, mit dem zu Verurteilenden zu verständigen, wann das Urteil zu sprechen ist. Dieser Urteilsspruch muss sich innerhalb der 48 Stunden Frist befinden, es sei denn, beide Spieler wären mit einem späteren Termin einverstanden.
    • Sollte es zu keiner Verständigung oder Einigung kommen, setzt automatisch die Frist von 48 Stunden ein.Nach Ablauf dieser Frist ist der Gefangene wieder zu entlassen. Die Spieler können sich darauf verständigen, wie der Gefangene aus der Haft entkommen ist. Sollte sich nicht verständigt werden, wird davon ausgegangen, dass der Gefangene von einem befähigten Bot entlassen wurde.
    • Sollte sich bei den Absprachen nicht geeinigt werden können und die Frist von 48 Stunden als unpassend empfunden werden, kann sich an den Support gewendet werden.
    • Sollten Spieler gezielt versuchen die oben genannten Regeln zu umgehen, kann es Verwarnungen geben.


    5.8 Sonstiges

    • Dokumente wie Passierscheine, Waffenscheine, Handelslizenzen gelten immer nur für den Inhaber, im RP wird ein Name eingetragen, daher dürfen die Dokumente nicht einfach so weitergereicht und im RP verwendet werden
  • 6. Spielmodifikationen


    Alle Modifikationen, die dem Spieler einen Vorteil gegenüber anderen Spielern erlauben sind nicht erlaubt. Darunter fällt:

    • die Benutzung des DX11 Renderers ist bei uns untersagt; Grund hierfür ist, dass man sich mit diesem Grafikhack unfaire Vorteile innerhalb des Spiels verschaffen kann
    • andere Texturmods sind aber weiterhin erlaubt, sofern sie dem Spieler keine unnatürlichen Vorteile wie der DX11 Renderer verschaffen
    • jegliche Art von Hacks, Cheatprogrammen, Trainern o.ä.
  • 7. Spacer-/Weltmesh Änderungen

    • Thread für Spaceranfragen: Levelmesh- und Spaceränderungen
    • öffentliche Stellen, die von jedem genutzt werden können, können von Spielern ohne Zustimmung des Teams nicht geändert werden
    • private Einrichtung der Häuser können bis zu einer bestimmten Vob-Grenze in Absprache mit den Spacerern (und dem natürlich notwendigen RP dazu) frei gestaltet werden; so können wir auch sicherstellen, dass die Perfomance nicht drunter leidet
    • bei angefragten Änderungen im Spacerthread muss die Herkunft der Spacergegenstände nachgewiesen werden, zB durch Screens vom Löschen der Items oder durch Zeugen die den Erwerb der Items vom Festand oder ähnlichem bestätigen können
  • 8. Schlusswort

    Das Team behält sich das Recht vor, die hier genannten Punkte/Regeln jederzeit abändern, erweitern, entfernen zu können, sollte die Situation es zwingend erfordern oder einige der aufgestellten Punkte sich schlicht als unbrauchbar herausstellen (z.b. durch Feedback).